Nugg.ad

Als besonders Adtech-affin gelten die drei Samwer-Brüder nicht. In ihrem großen Rocket-Internet-Imperium tummeln sich viele E-Commerce- und auch Fintech-Start-ups, doch abgesehen von RockAffiliate investiert der Inkubator kaum in Werbe-Unternehmen. Die Plattform „Online Marketing Rockstars“ drückte es kurz vor dem Börsengang im vergangenen Jahr besonders krass aus: „Auf dem Adtech-Auge ist [der Inkubator] blind.“

Für Rocket Internet mag das (noch) zutreffen, für die Samwers stimmt es nicht. Denn die drei Brüder haben bereits 2008 in das Adtech-Unternehmen Nugg.ad investiert. Die Firma beschäftigt sich mit dem sogenannten Predictive Behavioral Targeting. Wortwörtlich übersetzt bedeutet das in etwa „verhaltensorientiertes Verfolgen“ und beschreibt damit ziemlich genau das, was Werbe-Unternehmen in diesem Bereich machen: Sie verarbeiten Alter, Geschlecht und auch Produktinteressen eines Nutzers und schließen daraus auf Interessen anderer Kunden. Nugg.ad bezeichnet sich selbst als „Europas größte Targeting-Plattform“.

Für die Samwer-Brüder hat sich die Investition übrigens gelohnt: 2010 ging Nugg.ad an die Deutsche Post. Wie hoch genau die Exit-Summe lag, ist zwar nicht bekannt. Ein gutes Geschäft dürfte es aber sowohl für die Nugg.ad-Gründer als auch die Samwers gewesen sein.