iXensor
Mit Firmensitz in Taipeh (Taiwan) fördert iXensor die datengestützte Gesundheitsversorgung durch den Einsatz von intelligenten mobilen Geräten, optischen Technologien und erweiterten Algorithmen. Das Lösungsangebot des Startups bietet klinische Soforttests für Menschen mit Diabetes (HbA1c, Glukose), Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Lipidprofil) oder Kinderwunsch (luteinisierendes Hormon). Die Wartezeit bis zum Vorliegen der Testergebnisse wird maßgeblich von drei Tagen auf bis zu drei Minuten verkürzt. Damit wird eine direkt nachfolgende Beratung ermöglicht, um effektive Verhaltensänderungen in die Wege zu leiten. Das Angebot bietet nicht nur einen besseren Zugang zu Gesundheitsuntersuchungen außerhalb von Gesundheitszentren (z. B. in Arztpraxen, Apotheken, Privathaushalten), sondern ermöglicht auch die Synchronisierung der Daten in Echtzeit mit der Cloud, wodurch ihre Auswertung und Folgemaßnahmen einfach und zeitnah erfolgen können.

Nextbiotics

Nextbiotics ist ein Unternehmen mit Firmensitz in San Francisco (USA). Das Startup entwickelt eine Biotechnologieplattform, mit der Bakteriophagen dahingehend manipuliert werden können, dass sie antibiotikaresistente Bakterien angreifen. Durch die Kombination von Bioinformatik-Tools mit Verfahren der synthetischen Biologie kann das Team die besten Bakteriophagen innerhalb einer Bibliothek identifizieren und dadurch deren Wirksamkeit und Stabilität verbessern. Nextbiotics will mit seiner Technologie die präzise Modulation des Mikrobioms ermöglichen. Potenzielle Anwendungen sind die Prophylaxe und Behandlung von Infektionen bei Menschen und Tieren.

Levels Diagnostics
Das niederländische Start-up Levels Diagnostics entwickelt einen diagnostischen Schnelltest, mit dem niedergelassene Ärzte bei Infektionserkrankungen umgehend auf eine bakterielle oder virale Ursache testen können. Dadurch kann die Verschreibung von Antibiotika auf die wirklich notwendigen Fälle begrenzt werden. Für die Untersuchung wird nur ein Tropfen Blut benötigt und das Ergebnis liegt nach ein paar Minuten vor. Da für den Test keine Elektrizität notwendig ist, kann er überall auf der Welt eingesetzt werden. Der von Levels Diagnostics entwickelte Schnelltest bietet nicht nur medizinischem Personal und Patienten einen Mehrwert, sondern auch der Gesellschaft in ihrer Gesamtheit, weil der unnötige Einsatz von Antibiotika weltweit reduziert werden kann.

MicroX Labs (Pratimesh Labs) 
MicroX Labs mit Sitz im indischen Bengaluru hat einen Selbsttest für Patienten entwickelt, die eine Chemo- oder Immuntherapie durchlaufen. Sie können mit diesem Test ihre Zellzahlen von zuhause aus überwachen, wodurch ihnen häufige Arztbesuche erspart bleiben. Die Technologie des Unternehmens misst anhand einer Blutprobe aus dem Finger die Zellzahl. Zum Einsatz kommen hierbei eine automatisierte Probenaufbereitung auf Einwegpatronen kombiniert mit markierungsfreier Auswertung und firmeneigenen Sensoren. Neben dem Onkologiemarkt kann die Plattformtechnologie auf eine ganze Reihe anderer Anwendungen zugeschnitten werden, etwa den quantitativen Nachweis sehr niedriger Zellzahlen, das Screening auf Dengue-Fieber und andere Tropenkrankheiten und die Überwachung von Zellzahlen in Körperflüssigkeiten.