Mehr als 600 Millionen Nutzer hat das Foto-Netzwerk Instagram weltweit, etwa neun Millionen in Deutschland. Welche deutschen Start-ups dort besonders erfolgreich sind.

Von Tobias Bayer

Zahlreiche deutsche Start-ups nutzen den Bilderdienst von Facebook, um ihre Produkte zu präsentieren oder an der eigenen Marke zu arbeiten. WiWo Gründer zeigt, welche jungen Unternehmen dabei besonders viele Follower begeistern – und auf welche Strategie sie dabei setzen.

  1. Zalando

Niemand aus der deutschen Start-up-Szene ist auf Instagram erfolgreicher. Das ehemalige Start-up wurde mit Schuhen und aggressiver Werbung groß. Heute ist Zalando der umsatzstärkste Mode-Onlineshop Deutschlands. 354.000 Abonnementen folgen Zalando dort. Die meisten der Beiträge zeigen aktuelle Mode des Online-Riesen, gepaart mit Werbespruch und Hashtag. Oft werden auch Models verlinkt, die Kleidung aus dem aktuellen Sortiment von Zalando tragen.

  1. Freeletics

328.000 Abonnenten haben das 2012 in München gegründete Unternehmen bei Instagram abonniert. Freeletics will Besucher motivieren und direkt auf die eigene Seite locken: „Hit training. Bodyweight only. Fitness beyond imagination. Start now.“ Unter den etwa Beiträgen: Gesunde Rezepte, Motivationssprüche und trainierende Menschen, im Wechsel mit mit Vorher-Nacher-Bildern und direkter Werbung für die Freeletics-App.

  1. Stylight

Mit mehr als 72.000 Abonnenten beschreibt sich Stylight selbst als „Europe’s leading destination for shoppable inspiration“. Das Münchner Start-up gehört seit Frühjahr 2016 vollständig zu ProSiebenSat.1. Es bietet neben einem Magazin auch eine Katalogplattform für Damen- und Herrenmode, auf der Produkte von hunderten Onlineshops gebündelt werden. Gepostet werden auf Instagram neben den neuen Modetrends auch Bilder von Essen, Sprüche und Gewinnspiele. Oft sind auf den Bildern Models zu sehen, die auch verlinkt werden.

  1. Lovoo

Nur etwa 300 Beiträge hat Lovoo seit dem 9. August 2013 veröffentlicht. Damit erreicht die Dating-App auf Instagram 49.000 Abonnenten. Mit „#showuswhatyoulove“ werden die Instagram-User dazu aufgerufen, mit dem Dating-Start-up aus Dresden zu teilen, was sie lieben. Die meisten der Beiträge zeigen offensichtliche Werbung mit Logo, nachdenkliche sowie unterhaltsame Sprüche und aktive Lovoo-Nutzer.

  1. Fittaste

In seinen Beiträgen zeigt Fittaste den etwa 35.000 Abonnenten „high protein meals“. In der Biographie spricht das Luxemburger Start-up von „gesundem Lifestyle- & Fitness-Essen.“ Neben einem Link zum Shop findet man unter den Beiträgen von Fittaste zahlreiche Gewinnspiele, Einblicke in die Herstellung der Mahlzeiten, die fertigen Produkte und Bilder der Konsumenten.

  1. Flixbus

16.400 Abonnenten hat das Start-up auf Instagram. Der größte Fernbusanbieter in Deutschland setzt nicht nur auf Bilder seiner Busse. Unter den Beiträgen sind auch viele Bilder aus Städten, die Flixbus anfährt. Von Hamburg bis Berlin und vom Sonnenaufgang bis hin zum Sonnenuntergang ist vieles dabei. Unter “#FlixTakeOver” ging der Account schon durch die Hände verschiedener Instagram-Nutzer. Diese konnten dann einige Tage über diesen die Bilder ihres “#FlixTrip” posten.

  1. 99chairs

Das im März 2014 gegründete Berliner Start-up vermittelt persönliche Einrichtungsberater. Auf Instagram können die über 11.700 Abonnenten seit April 2015 Bilder und Videos aktueller Projekte und Einrichtungs-Ideen für ihr Zuhause entdecken. Mit einzelnen Beiträgen wurden auch schon Stellenausschreibungen auf dem Profil veröffentlicht.

  1. Mister Spex

Wie man durch Instagram seine Kunden eng an sich binden kann, das zeigt auch der Brillenshop Mister Spex. 2007 wurde er als E-Commerce-Start-up gegründet, hat er bei Instagram inzwischen über 7.500 Abonnenten. Auf allen Bildern sind unterschiedliche Brillen des Unternehmens zu sehen. Untertitelt sind diese neben Hashtags und Werbesprüchen mit lockenden Fragen an potenzielle Kunden.

  1. Eatclever

Das Food Delivery Eatclever ist ein Start-up aus Hamburg. In 13 Städten bekommt man von dessen Partnern auf Wunsch eine gesunde Mahlzeit geliefert. Auf Instagram sehen die bald 7000 Abonnenten Fotos von Gerichten, Angeboten und Aktionen wie Gewinnspielen. Auch Beiträge von den Abonnenten werden geteilt und weiterverbreitet, wenn sie einen Bezug zu Eatclever haben.

  1. Amorelie

Das 2012 gegründete Start-up aus Berlin versteht sich als Lifestyle-Sexshop. Auf Instagram wird der direkte Kontakt zu den jüngeren Generationen gesucht. Die etwa 6.700 Abonnenten bekommen in den Beiträgen vor allem lockere Sprüche, freche Bilder, “echte Menschen” und “echte Gefühle” gezeigt. Zumeist wird mit “#amorelielife” untertitelt.