Homebell verspricht sich von der Zusammenarbeit mit Axa auch Vorteile für Handwerkspartner. Diese könnten im traditionell eher auftragsarmen Winter mit neuen Aufträgen rechnen. Für die Betriebe bedeutet die Zusammenarbeit mit der Plattform einen sinkenden Verwaltungsaufwand: Homebell übernimmt neben der Kundengewinnung auch die Rechnungsstellung und den Materialeinkauf. Dafür behält das Start-up bei jedem vermittelten Auftrag allerdings rund 20 Prozent der Einnahmen.

Zu den bisherigen Investoren von Homebell zählt Rocket Internet. Die Start-up Fabrik ist über die Fonds Global Founders Capital und Rocket Internet Captial Partners beteiligt. Auch Lakestar, Index Ventures und Picus Capital sind unter den Geldgebern. Direkte Konkurrenten von Homebell sind die die ebenfalls in Berlin ansässigen Start-ups Renovinga und Renovago .