WYDR
Sie wollen zusammen mit den „Löwen“ den angestaubten Kunstmarkt revolutionieren – für ihre Vision kündigten Matthias Dörner (35) und Timo Hahn (38) sogar ihre Jobs. Mit WYDR haben sie eine Online-Galerie entwickelt, die Amateurkünstlern oder Kunststudenten Aufmerksamkeit verschaffen soll. Dazu laden die Künstler auf der Plattform Bilder ihrer Werke hoch. Interessierte wählen dann nach dem Prinzip der Dating-App Tinder ihre Lieblingsobjekte mit wenigen Klicks aus. Für ihr in Zürich ansässiges Start-up benötigen die beiden Gründer Kapital in Höhe von 249.999 Euro. Dafür bieten sie 20 Prozent ihres Unternehmens.