Den meisten Film-Market-Besuchern ist dieser Gedanke fremd, weiß auch Kristmann: „Wir kommen uns hier vor wie die Aliens.“ Zwischen digitalen Konzeptern und Filmemachern gebe es „fast keinen Dialog“, aus dem Grund haben die Filmförderer vom Medienboard Berlin-Brandenburg sie auf die Messe geholt.

Mittag und Kristmann können bereits vorführen, was eine Fusion von Filmen und Spielen bedeutet: Mittags „Studio Fizbin“ entwickelte das Abenteuer-Spiel The Inner World. Das Game für iPhone, iPad, PC und Mac soll einmal Basis für eine Zeichentrickfilmserie sein, hofft der 32-Jährige.

Sein 37 Jahre alter Kollege Kristmann firmiert in der Branche unter dem Namen „Maschinen-Mensch“ und gewann mit seiner Entwicklung Curious Expedition im vergangenen Jahr zahlreiche Preise. Die Simulation, angesiedelt im 19. Jahrhundert, kann viel mehr als ein Film: Das Spiel hat keinen Handlungsstrang, es setzt sich ständig neu zusammen – je nachdem, welche Entscheidungen der Spieler trifft. Kein Drehbuch? Spätestens dort wird der klassische Filmemacher noch skeptisch.