Advanced Blockchain (Berlin): Das Start-up baut Blockchain-Lösungen für eine ganze Reihe von Unternehmen auf. Im Fokus stehen unter anderem die Automobilbranche und der Maschinenbau.

Building Radar (München): Das Start-up versorgt seine Kunden mit Informationen über neue Bauprojekte – so dass die sich früh an möglichen Ausschreibungen beteiligen können. Das Team hat bereits Accelerator-Erfahrung.

Emmacc (München): Über 700 Energiehändler treffen auf der Plattform auf fast 200 Energieunternehmen. Das Start-up will den Kauf und Verkauf Energieprodukten vereinfachen.

Eventinc (Hamburg): Das junge Unternehmen hilft Firmen und Verbrauchern dabei, den passenden Veranstaltungsort zu finden. Neben Angeboten von „Sylt bis Bottrop“ (laut Homepage) sollen nun auch Ziele in den USA dazu kommen.

GotPhoto (Berlin): Das Start-up digitalisiert den Verkauf und Vertrieb von Schulfotos. In Europa sieht sich das Unternehmen bereits als Marktführer, in den USA rechnet sich GotPhoto große Marktchancen aus.

Keyx (Leipzig): Das Unternehmen bietet Shopbetreibern Hilfe dabei an, ihre E-Commerce-Strategie nach vorne zu bringen.

Kitchen Advisor (Hamburg): Der Name ist Programm: Orientierung beim Küchenkauf will das Start-up bieten. Dafür vermittelt es zwischen Verbrauchern und Küchenstudios.

Lumis.ai (Berlin): Das Start-up wendet sich an Veranstalter. Mit der Softwarelösungen sollen die einfacher Tickets zu ihren Events verkaufen können.

Medbelle (Berlin): Als „digitales Krankenhaus“ will das Start-up eine Plattform für medizinische Verfahren aufbauen. Trotz Sitz in Deutschland stehen dabei englischsprachige Märkte erst einmal im Fokus – der US-Aufenthalt passt in diese Strategie.

QuoScient (Frankfurt): Die Softwarefirma hat sich der Cyber-Sicherheit verschrieben. Als Plattform will man Unternehmen vor Angreifern aus dem Netz absichern.

Raisin (Berlin): Das Zinsportal sticht aus der Gruppe heraus: Das Start-up hat in diesem Jahr bereits eine Finanzierungsrunde über 100 Millionen Euro abgeschlossen und eine Bank übernommen. Jetzt nimmt das Unternehmen auch den amerikanischen Markt ins Visier.

Solar Outdoor Media (Berlin): Das Start-up entwickelt Smart-City-Lösungen. New York könnte für E-Moblitltäts-Konzepte aus Deutschland empfänglich sein.