Cobi (Frankfurt)

Das Bike-Start-up Cobi wurde in Frankfurt am Main gegründet. Auch wenn die Stadt nicht die gleichen Voraussetzungen hat, wie Berlin oder München, zeigt Cobi, dass es trotzdem möglich ist, erfolgreich zu sein. Das  2014 gegründete Unternehmen bekam im April diesen Jahres eine Finanzierungsrunde in Höhe von vier Millionen Euro. Investiert haben unter anderem Capnamic Ventures, Iris Capital und Creathor Venture.

Schon im vergangenen Dezember sammelte das Start-up überraschenderweise 400.000 US-Dollar über Kickstarter ein. Bei der neuen Finanzierungsrunde haben sich auch die Privatinvestoren aus der Seed-Finanzierung erneut beteiligt.

Das Unternehmen entwickelt eine smarte Steuerzentrale für Fahrräder. Mit den modularen Systemen können Fahrräder digital aufgerüstet werden. Die sogenannten Smart-Bikes verfügen dann über eine Konstruktion bestehend aus einem Smartphone, einer darauf installierten App und einer Halterung am Fahrrad. Für den Kunden stehen damit Funktionen wie Navigationssystem, Bremslicht, Diebstahlsicherung und diversen Online-Dienste zur Verfügung.  Cobi wird das frische Kapital für die Produktion sowie zum Aufbau von Vertrieb, Marketing und Kundenservice nutzen. Das Produkt wird ab Herbst auf dem Markt erhältlich sein.