Malzit

Brotaufstriche auf Malzbasis: Das ist das Rezept von Stefanie Tomljanovic aus Arnstein. „Ich habe mich eigentlich aus der Not heraus selbständig gemacht”, sagt die 56 Jahre alte Gründerin. „Ich habe bei meinem Mann im Büro gearbeitet und da gab es finanzielle Probleme durch nicht bezahlte Aufträge. Wir mussten Leute entlassen und auch für mich war nicht mehr genug Arbeit da.” Schon 2004 hat sie sich selbstständig gemacht, zunächst mit Fruchtgelees, später mit Malzaufstrichen. Mittlerweile sind es sieben Brotaufstriche. Die Besonderheit: Der Getreideanteil in Form von ausgewaschenem Malz. Für die Herstellung wird der Ansatz der Bierproduktion verwendet, jedoch ohne Hopfen und ungefiltert. Mittlerweile hat sie für Malzit ein Verfahrenspatent bekommen und verkauft die Produkte auf Messen, in regionalen Supermärkten und bei Verkostungen. Internetpräsenz und der Verpackungsprozess sind aber noch zu verbessern: Dafür braucht sie nicht nur die fachliche Expertise der Löwen, sondern auch deren Geld: Für 30 Prozent am Unternehmen möchte sie 40.000 Euro.