Schleifenparadies aus Portugal

Seit 2011 betreibt Gabriele Fritsche mit ihrem 26-jährigen Sohn Matthias das Schleifenparadies, einen Onlineshop für handgemachte Geschenkschleifen. Die Familie, die seit 25 Jahren in Portugal lebt, will damit eine echte Marktlücke entdeckt haben: „Im Einzelhandel gibt es so etwas nicht. Wir sind europaweit der einzige Shop, der sich auf handgemachte Geschenkschleifen spezialisiert hat.“ Damit haben sie immerhin schon Unternehmen wie Disneyland für sich gewonnen. Doch der Erfolg stellt die Gründer vor neue Herausforderungen, denn trotz schwarzer Zahlen fehlen Lagerfläche sowie Kapital zur Vorfinanzierung. Um das Familien-Start-up weiter voran zu bringen, benötigt das Schleifenparadies deshalb ein Investment von 150.000 Euro. Der Löwe erhält dafür zehn Prozent Firmenanteile. Welcher Löwe lässt sich einwickeln?