Man Upgrader
Der Kölner Makeup-Artist Frank Hard präsentiert eine Neuheit auf dem Kosmetikmarkt für Männer: Man Upgrader ist ein Pflegeprodukt, einen Sofort- und einen Langzeiteffekt vereint. In Sekundenschnelle soll die getönte Creme ein gepflegtes Hautbild herstellen und Rötungen, Augenringe sowie Hautunreinheiten vermindern. Fruchtsäuren und Hopfen sollen zudem das Hautbild dauerhaft verbessern. Mit seiner langjährigen Erfahrung und in Kooperation mit einem führenden Labor in München hat Hard das Produkt entwickelt. Um die Creme an den Mann zu bringen, benötigt der Gründer 75.000 Euro und bietet dafür zehn Prozent seiner Firmenanteile.

Tonefit
Mit Tonefit stellen Diana und Michael Failer ein neuartiges Fitnessgerät vor, das den gesamten Körper trainiert. Die Schweizer haben einen Fitnessgürtel entwickelt, aus dem zwei an Bändern befestigte Griffe herausragen. Diese kann man beim Walken oder Joggen herausziehen, so dass auch Bauch-, Brust-, Arm-, Schulter- und die gesamte Stützmuskulatur trainiert werden. Der Effekt ist ähnlich wie auf einem Crosstrainer. Zusätzlich bietet der Gürtel Stauraum etwa für Schlüssel und Handy. Die Gründer hoffen auf ein Investment von 200.000 Euro. Sie würden ein Fünftel der Firmenanteile abgeben.

Troy
Troy ist eine innovative Wärmflasche, entwickelt von Benjamin Ohmer und Volker Junior. Sie soll schneller auf Wohlfühltemperatur sein und doppelt so lange warmhalten wie herkömmliche Wärmflaschen. Möglich ist das durch ein integriertes Salzpad. Das entzieht anfangs dem heißen Wasser die Energie und gibt sie später zurück. Dazu, dass die „Troy”-Wärmflasche lange im optimalen Temperaturbereich bleibt, trägt auch der spezielle Bezug bei. Außerdem haben die Gründer einen Sicherheitsverschluss hergestellt, der auch einzeln erhältlich ist. Die Tüftler würden 15 Prozent der Anteile an ihrer Münchener Firma abgegeben für ein Investment von 200.000 Euro.