l Kategorie: Berlin


Start-up Liqid: Das digitale Family-Office

Start-up Liqid: Das digitale Family-Office

Um sein Geld von einem Family Office mehren zu lassen, benötigt man Millionen. Das Start-up Liqid Technology bietet dies schon ab 100 000 Euro.

Marktplatz Locafox expandiert in sieben neue Städte

Marktplatz Locafox expandiert in sieben neue Städte

Der lokale Marktplatz Locafox traut sich raus aus seinem Heimatmarkt Berlin und startet in sieben neuen Städten.

Frauen und Start-ups: Weit weg von der Gleichstellung

Frauen und Start-ups: Weit weg von der Gleichstellung

Mit 27 Prozent Mitarbeiterinnen schlägt die Berliner Start-up-Szene zwar den weiblichen Anteil deutscher Aufsichtsräte. Gründerinnen gibt es aber zu wenig.

Bitkom-Umfrage: Und täglich grüßt Berlin

Bitkom-Umfrage: Und täglich grüßt Berlin

Welche Stadt ist die beste, um ein Start-up zu gründen? Dieser Frage ist der Branchenverband Bitkom nachgegangen – mit wenig überraschendem Ergebnis.

German Start-ups Group erzielt deutliches Plus

German Start-ups Group erzielt deutliches Plus

Nach dem geplatzten Börsengang kann die German Start-ups Group wieder Positives vermelden: Der Nettogewinn stieg im ersten Halbjahr deutlich.

Tech-Finanzierung: Berlin schlägt London

Tech-Finanzierung: Berlin schlägt London

Risikokapitalgeber lieben die deutsche Hauptstadt: Im Kampf um Finanzierung kann Berlin an London vorbeiziehen.

Made in Berlin: Wenn Ideen auf Probleme treffen

Made in Berlin: Wenn Ideen auf Probleme treffen

In Berlin wird alle zwölf Stunden ein neues Start-up gegründet. Der RBB begibt sich nun auf eine Reise durch die Start-up-Szene – mit Überraschungen.

Investoren stecken 20 Millionen Euro in Weltsparen

Investoren stecken 20 Millionen Euro in Weltsparen

Geldspritze für das FinTech-Start-up Weltsparen: Das Berliner Unternehmen nimmt 20 Millionen Euro von Investoren ein und will nun schneller wachsen.

Holi Concept: Bunte Feten rund um den Globus

Holi Concept: Bunte Feten rund um den Globus

Holi Concept aus Berlin veranstaltet Technofestivals, auf denen Teilnehmer sich mit Farbbeuteln bewerfen.

Ashton Kutcher steigt bei Berliner Start-up GoButler ein

Ashton Kutcher steigt bei Berliner Start-up GoButler ein

Schauspielstar Ashton Kutcher investiert in Berlin. GoButler hat noch weitere bekannte Investoren überzeugt. Doch das Kutcher-Engagement könnte ein böses Omen sein.

MyPostcard: Urlaubsfotos als Postkarte

MyPostcard: Urlaubsfotos als Postkarte

Für knapp zwei Euro bietet MyPostcard an, ein Foto per Smartphone wie eine Ansichtskarte zu verschicken.

AtomLeap: Neuer Accelerator für Hardware-Start-ups

AtomLeap: Neuer Accelerator für Hardware-Start-ups

Gründer, die Technik zum Anfassen entwickeln, haben es oft schwerer als reine Software-Teams. In Berlin bietet mit AtomLeap ein neuer Accelerator Unterstützung.

Bitkom stellt Bund gutes Zeugnis aus

Bitkom stellt Bund gutes Zeugnis aus

Bei ihrer Digitalen Agenda muss die Bundesregierung nachbessern – gerade für Start-ups. Trotzdem stellt der Verband Bitkom ein gutes Zwischenzeugnis aus.

Zalando wächst, aber langsamer

Zalando wächst, aber langsamer

Der Modehändler Zalando vermeldet für das zweite Quartal einen Gewinn. Doch das Plus ist nicht so positiv, wie es klingt.

eMio: Elektro-Roller zum Minutenpreis

eMio: Elektro-Roller zum Minutenpreis

Beweglich in der Hauptstadt, ganz ohne Parkprobleme: Ein Gründertrio verleiht in Berlin jetzt Elektro-Scooter unter der Marke eMio.

Shopwings zieht sich aus Deutschland zurück

Shopwings zieht sich aus Deutschland zurück

Der Einkaufshelfer Shopwings beendet laut eines Medienberichts das Geschäft in Deutschland. Offiziell spricht das Start-up von einer „Fokusverlagerung“.

Wandelanleihe soll Rocket 550 Millionen Euro einbringen

Wandelanleihe soll Rocket 550 Millionen Euro einbringen

Rocket Internet will mehr als eine halbe Milliarde Euro frisches Kapital einsammeln und in neue Firmenbeteiligungen stecken.

Investoren stecken 22 Millionen US-Dollar in Babbel

Investoren stecken 22 Millionen US-Dollar in Babbel

Die deutsche Sprach-App nimmt in einer neuen Finanzierungsrunde eine zweistellige Millionensumme ein. Babbel-Gründer Markus Witte bleibt aber bescheiden.

Der WiWo-Gründer-Newsletter informiert Sie jeden Freitag über die wichtigsten Geschehnisse in der Start-up-Szene.

Bestellen Sie hier den Newsletter ▸

Neumacher

Die Autoren des Gründerportals

Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas

info@mariecharlottemaas.de

Marie-Charlotte Maas studierte Politikwissenschaft, Jura und Medienwissenschaft und schreibt als freie Journalistin vor allem über Wirtschafts- und Bildungsthemen. Beim Gründerportal übernimmt sie zusammen mit Miriam Binner, Steffen Ermisch und Manuel Heckel die redaktionelle Betreuung.

Alle Beiträge von Marie-Charlotte ▸
Manuel Heckel

Manuel Heckel

Manuel Heckel

heckel@jp4.de

beobachtet die digitale Transformation der Wirtschaft – von Start-ups über den Mittelstand bis zu den IT-Konzernen. Arbeitet als freier Wirtschaftsjournalist für Tageszeitungen und Magazine. Vorher hat er die Kölner Journalistenschule absolviert sowie Volkswirtschaftslehre und Politik studiert.

Alle Beiträge von Manuel ▸
Steffen Ermisch

Steffen Ermisch

Steffen Ermisch

ermisch@jp4.de

Steffen Ermisch ist freier Journalist. Er befasst sich in seinen Texten häufig mit technischen Innovationen und ihren Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft. Ihn fasziniert, wie leidenschaftlich Gründer ihre Ideen vorantreiben. Sein Handwerk hat der Kölner an der Journalistenschule seiner Heimatstadt gelernt.

Alle Beiträge von Steffen ▸
Miriam Binner

Miriam Binner

Miriam Binner

binner@jp4.de

arbeitet als freie Wirtschaftsjournalistin in Köln. Sie verfolgt die Digitalisierung der Arbeitswelt und der Bildung und beobachtet den Wandel der Energiewirtschaft. Ihr Studium hat sie in Volkswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre abgeschlossen, außerdem ist sie Absolventin der Kölner Journalistenschule.

Alle Beiträge von Miriam ▸

Sie haben ein Unternehmen gegründet und wollen uns Ihre Idee vorstellen?

Schreiben Sie uns ▸

Hier können Sie WiWo Gründer folgen

WiWo Gründer bei Twitter