l Kategorie: Regionen


Hausgold: Deutsche Bank steigt bei Maklernetzwerk ein

Hausgold: Deutsche Bank steigt bei Maklernetzwerk ein

Das Hamburger Immobilien-Start-up erhält mehrere Millionen Euro von neuen und alten Investoren. Dank der Deutschen Bank will man das Wachstum beschleunigen.

Solvemate: Kundenservice-Helfer sammelt Millionen ein

Solvemate: Kundenservice-Helfer sammelt Millionen ein

Investoren stützen die Chatbot-Entwicklung des Berliner Unternehmens. Im Kampf um die digitale Kundenbetreuung mischen einige deutsche Start-ups mit.

Octimine: Patent-Rechercheure verkaufen an Luxemburger Firma

Octimine: Patent-Rechercheure verkaufen an Luxemburger Firma

Das Start-up analysiert Dokumente und Datenbanken. Ein Strategieschwenk stellte den Kontakt zur Dennemeyer Gruppe her – die übernehmen die Münchener jetzt.

Fraugster: Finanzierung für die digitalen Betrugs-Detektive

Fraugster: Finanzierung für die digitalen Betrugs-Detektive

Das Start-up sammelt mehr als zwölf Millionen Euro ein, angeführt von der Commerzbank. Damit will das junge Unternehmen weltweit Online-Händler erreichen.

Nordantech: Frisches Geld für schlaue Projektsoftware

Nordantech: Frisches Geld für schlaue Projektsoftware

An dem Start-up beteiligen sich der HTGF und andere Investoren. Der Bedarf nach hilfreicher Software ist hoch – auch andere Start-ups profitieren davon.

Otto: Konzern-Start-up mischt im Logistikmarkt mit

Otto: Konzern-Start-up mischt im Logistikmarkt mit

Das Hamburger Handelsunternehmen gründet eine neue Logistikplattform aus. Die startet in einem heiß umkämpften Markt – zwischen Konzernen und Start-ups.

Tink: Smart-Home-Shop spürt Rückenwind

Tink: Smart-Home-Shop spürt Rückenwind

Mehr als zehn Millionen Euro kommen von bestehenden Investoren. Auch andere Start-ups um das venetzte Wohnen drängen aktuell wieder ins Scheinwerferlicht.

Omnius: Analyse-Start-up zielt auf globalen Versicherungsmarkt

Omnius: Analyse-Start-up zielt auf globalen Versicherungsmarkt

Das Berliner Unternehmen hat knapp 20 Millionen Euro eingesammelt. Ein frischer Fokus auf die Versicherungsbranche soll das Start-up in die USA tragen.

Protembis: Schlaganfallschützer auf dem Weg in den Markt

Protembis: Schlaganfallschützer auf dem Weg in den Markt

Das Start-up entwickelt ein Filtersystem für Herzklappen-Implantationen. Unterstützung kommt jetzt von internationalen und regionalen Investoren.

Tado: Amazon investiert in vernetztes Thermostat

Tado: Amazon investiert in vernetztes Thermostat

Neben dem Onlinehändler beteiligen sich auch Eon und mehrere Risikokapitalgeber. Das Münchener Start-up will so noch stärker Hardware und App positionieren.

xbAV: 21 Millionen Euro für Altersversorgungs-Plattform

xbAV: 21 Millionen Euro für Altersversorgungs-Plattform

Das Münchener Start-up nimmt lange Zeit nach dem Beginn eine große Summe auf. Grund sind die Chancen durch ein neues Gesetz – und eine neue Konkurrenz.

Urban Sports Club: Fitness-Abo sprintet nach Frankreich

Urban Sports Club: Fitness-Abo sprintet nach Frankreich

Ein hohes Investment stärkt den Anbieter von Sportflatrates erneut. Jetzt will sich Start-up schneller in andere europäische Ländern vorarbeiten.

Cringle: Komplettes Team kommt bei der DKB unter

Cringle: Komplettes Team kommt bei der DKB unter

Das Fintech hatte Anfang Oktober seinen Dienst endgültig eingestellt. Jetzt wollen die Mitarbeiter bei einem Kooperationspartner weitermachen.

Kumovis: Unterstützung für Implantate-Drucker

Kumovis: Unterstützung für Implantate-Drucker

Das Start-up entwickelt 3D-Drucker, die Implantate passgenau anfertigen sollen. Ein Investment stärkt jetzt das finanzielle Gerüst.

Job Ufo: Zwei Millionen Euro für die Video-Recruiter

Job Ufo: Zwei Millionen Euro für die Video-Recruiter

Das Start-up setzt auf Bewegtbild statt Bewerbungsschreiben. Damit konnten sich die Berliner jetzt die Aufmerksamkeit von Investoren sichern.

Orda: Großer Appetit auf Bestellapp für die Gastronomie

Orda: Großer Appetit auf Bestellapp für die Gastronomie

Das Start-up schaltet sich zwischen Restaurants und hungrige Gäste. Eine Reihe von Unternehmern und Gründern hat jetzt Anteile an der App geordert.

Evana: Proptech-Start-up stärkt sein Fundament

Evana: Proptech-Start-up stärkt sein Fundament

Das Frankfurter Start-up entwickelt Software, die Daten durchforstet und sortiert. Aus der Immobilienbranche zieht jetzt ein strategischer Investor ein.

Isar Aerospace: Finanzieller Treibstoff für die Trägerrakete

Isar Aerospace: Finanzieller Treibstoff für die Trägerrakete

Die Münchener entwickeln günstige Trägerraketen. Jetzt steigen Geldgeber mit mehreren Millionen Euro ein – darunter auch raumfahrterprobte Investoren.

Der WiWo-Gründer-Newsletter informiert Sie jeden Freitag über die wichtigsten Geschehnisse in der Start-up-Szene.

Bestellen Sie hier den Newsletter ▸

Neumacher

Die Autoren des Gründerportals

Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas

info@mariecharlottemaas.de

Marie-Charlotte Maas studierte Politikwissenschaft, Jura und Medienwissenschaft und schreibt als freie Journalistin vor allem über Wirtschafts- und Bildungsthemen. Beim Gründerportal übernimmt sie zusammen mit Miriam Binner, Steffen Ermisch und Manuel Heckel die redaktionelle Betreuung.

Alle Beiträge von Marie-Charlotte ▸
Manuel Heckel

Manuel Heckel

Manuel Heckel

heckel@jp4.de

beobachtet die digitale Transformation der Wirtschaft – von Start-ups über den Mittelstand bis zu den IT-Konzernen. Arbeitet als freier Wirtschaftsjournalist für Tageszeitungen und Magazine. Vorher hat er die Kölner Journalistenschule absolviert sowie Volkswirtschaftslehre und Politik studiert.

Alle Beiträge von Manuel ▸
Steffen Ermisch

Steffen Ermisch

Steffen Ermisch

ermisch@jp4.de

Steffen Ermisch ist freier Journalist. Er befasst sich in seinen Texten häufig mit technischen Innovationen und ihren Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft. Ihn fasziniert, wie leidenschaftlich Gründer ihre Ideen vorantreiben. Sein Handwerk hat der Kölner an der Journalistenschule seiner Heimatstadt gelernt.

Alle Beiträge von Steffen ▸
Miriam Binner

Miriam Binner

Miriam Binner

binner@jp4.de

arbeitet als freie Wirtschaftsjournalistin in Köln. Sie verfolgt die Digitalisierung der Arbeitswelt und der Bildung und beobachtet den Wandel der Energiewirtschaft. Ihr Studium hat sie in Volkswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre abgeschlossen, außerdem ist sie Absolventin der Kölner Journalistenschule.

Alle Beiträge von Miriam ▸

Sie haben ein Unternehmen gegründet und wollen uns Ihre Idee vorstellen?

Schreiben Sie uns ▸

Hier können Sie WiWo Gründer folgen

WiWo Gründer bei Twitter