l Kategorie: News


Start-up-Szene: Was in dieser Woche wichtig war

Start-up-Szene: Was in dieser Woche wichtig war

Die Start-up-Branche wandelt sich schnell. Deshalb schauen wir an dieser Stelle zurück – auf das, was in dieser Woche in der Gründerszene wichtig war.

Shopkick meldet eine Million Downloads

Shopkick meldet eine Million Downloads

Die Shopping-App Shopkick ist gut vier Monate nach dem Start in Deutschland mehr als eine Million Mal heruntergeladen worden. Auch in den USA ist sie erfolgreich. In Deutschland schlagen Datenschützer Alarm.

Rocket Internet stockt Beteiligung an Delivery Hero auf

Rocket Internet stockt Beteiligung an Delivery Hero auf

Der Start-up-Inkubator baut seine Beteiligungen an Delivery Hero und Foodpanda aus. Damit unterstreicht Rocket Internet seine Lebensmittelstrategie im Web.

Rebelle: Neues Kapital für Second-Hand-Shop

Rebelle: Neues Kapital für Second-Hand-Shop

Das Hamburger Start-up Rebelle erhält eine mittlere Millionensumme für das weitere Wachstum. Im Fokus des Second-Hand-Webshops: die Internationalisierung.

Kindermode: Millionenbetrag für Tausendkind

Kindermode: Millionenbetrag für Tausendkind

Frisches Kapital für Tausendkind: Das Berliner Start-up sammelt Millionen für seinen Webshop ein. Damit will das Unternehmen sein Sortiment ausbauen.

ProSiebenSat.1 will Amorelie

ProSiebenSat.1 will Amorelie

Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 steht auf Erotik: Das Unternehmen will Sonoma Internet, zu dem auch das Start-up Amorelie gehört, zu 75 Prozent übernehmen.

Start-up-Szene: Was in dieser Woche wichtig war

Start-up-Szene: Was in dieser Woche wichtig war

Die Start-up-Branche wandelt sich schnell. Deshalb schauen wir an dieser Stelle zurück – auf das, was in dieser Woche in der Gründerszene wichtig war.

Quandoo: Exit für 200 Millionen Euro

Quandoo: Exit für 200 Millionen Euro

Millionen-Exit in Berlin: Das Start-up Quandoo wechselt für fast 200 Millionen Euro den Besitzer. Die japanische Recruit Holdings übernimmt das Portal.

LeanIX sammelt 2,2 Millionen Euro ein

LeanIX sammelt 2,2 Millionen Euro ein

Mit seiner Softwareplattform hat das Bonner Start-up LeanIX nicht nur Großkonzerne wie DHL oder RWE überzeugt – sondern nun auch neue Investoren.

Geldflut für neue Smartwatch von Pebble

Geldflut für neue Smartwatch von Pebble

Im April kommt die Apple Watch: Nun hat aber erst einmal ein Konkurrent die Nase vorn. Der Branchenpionier Pebble präsentiert eine neue Uhr.

Exklusiv: Frisches Kapital für Vertragslotse

Exklusiv: Frisches Kapital für Vertragslotse

Mit seinem Geschäftmodell hat Vertragslotse zwei Investoren überzeugt: Die Kfw und Mountain Partners stecken einen sechsstelligen Betrag in das Start-up.

Mytheresa: Luxus auf Arabisch

Mytheresa: Luxus auf Arabisch

Der Onlinehändler Mytheresa bietet seine Produkte nun auch in arabischer Sprache an. Damit setzt der Luxusmode-Anbieter auf einen Wachstumsmarkt.

Exklusiv: Finanzspritze für Outfittery

Exklusiv: Finanzspritze für Outfittery

20 Millionen Dollar erhält das Berliner Start-up Outfittery vom Spotify-Investor Northzone – als erstes deutsches Unternehmen. Mit dem frischen Kapital soll die Expansion in Europa vorangetrieben werden.

Amen: Ein Aus mit Galgenhumor

Amen: Ein Aus mit Galgenhumor

2013 übernahm die Plattform Tape.tv das Ashton-Kutcher-Investment Amen. Was als „Liebeshochzeit“ begann, endet nun mit dem Aus für das Bewertungsportal.

Start-up-Szene: Was in dieser Woche wichtig war

Start-up-Szene: Was in dieser Woche wichtig war

Die Start-up-Branche wandelt sich schnell. Deshalb schauen wir an dieser Stelle zurück – auf das, was in dieser Woche in der Gründerszene wichtig war.

Posteos Kampf gegen Stiftung Warentest

Posteos Kampf gegen Stiftung Warentest

Bei einem Test zu E-Mail-Diensten hat die Stiftung Warentest Fehler gemacht. Der Artikel ist zwar korrigiert. Doch Anbietern wie Posteo reicht das nicht.

Start-up Whyownit ist gescheitert

Start-up Whyownit ist gescheitert

Die Verleih-App Whyownit ist nicht mehr im App-Store zu finden, im März sollen die Server endgültig abgeschaltet werden. Damit scheitert ein Vorzeige-Start-up der Sharing Economy.

Mymuesli baut stark auf stationären Handel

Mymuesli baut stark auf stationären Handel

Im Netz sein Frühstück zusammenstellen: Das war die ursprüngliche Idee hinter Mymuesli. Nun baut der einst reine Onlinehändler sein Filialnetz massiv aus.

Der WiWo-Gründer-Newsletter informiert Sie jeden Freitag über die wichtigsten Geschehnisse in der Start-up-Szene.

Bestellen Sie hier den Newsletter ▸

Neumacher

Die Autoren des Gründerportals

Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas studierte Politikwissenschaft, Jura und Medienwissenschaft und schreibt als freie Journalistin vor allem über Wirtschafts- und Bildungsthemen. Beim Gründerportal übernimmt sie zusammen mit Miriam Binner, Steffen Ermisch und Manuel Heckel die redaktionelle Betreuung.

Alle Beiträge von Marie-Charlotte ▸
Manuel Heckel

Manuel Heckel

Manuel Heckel

beobachtet die digitale Transformation der Wirtschaft – von Start-ups über den Mittelstand bis zu den IT-Konzernen. Arbeitet als freier Wirtschaftsjournalist für Tageszeitungen und Magazine. Vorher hat er die Kölner Journalistenschule absolviert sowie Volkswirtschaftslehre und Politik studiert.

Alle Beiträge von Manuel ▸
Steffen Ermisch

Steffen Ermisch

Steffen Ermisch

Steffen Ermisch ist freier Journalist. Er befasst sich in seinen Texten häufig mit technischen Innovationen und ihren Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft. Ihn fasziniert, wie leidenschaftlich Gründer ihre Ideen vorantreiben. Sein Handwerk hat der Kölner an der Journalistenschule seiner Heimatstadt gelernt.

Alle Beiträge von Steffen ▸
Miriam Binner

Miriam Binner

Miriam Binner

arbeitet als freie Wirtschaftsjournalistin in Köln. Sie verfolgt die Digitalisierung der Arbeitswelt und der Bildung und beobachtet den Wandel der Energiewirtschaft. Ihr Studium hat sie in Volkswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre abgeschlossen, außerdem ist sie Absolventin der Kölner Journalistenschule.

Alle Beiträge von Miriam ▸

Sie haben ein Unternehmen gegründet und wollen uns Ihre Idee vorstellen?

Schreiben Sie uns ▸

Hier können Sie WiWo Gründer folgen

WiWo Gründer bei Twitter