Was macht eigentlich ein … Content Marketing Manager?

Viktor Szukitsch ist seit Februar 2016 der Content Marketing Manager, kurz CMM, beim Spiegel-Online-Ableger bento.de. Eine Ausbildung oder ein Studium nur für Content Marketing gibt es bisher nicht. Auch Viktor Szukitsch ist ein Quereinsteiger. Der promovierte Anglist arbeitete fast zwei Jahre als Werbetexter bei Scholz&Friends, bevor er zu Bento kam.

Für den jungen Spiegel Online Ableger verfasst Szukitsch werbliche Artikel. Dies kann in Form von Native Ads oder Artikeln mit affiliate Links passieren. „Besonders wichtig ist, dass diese Artikel ganz klar gekennzeichnet werden,“ erklärt er. „Damit soll dem Nutzer signalisiert werden, dies ist kein redaktioneller Artikel, sondern eben ein Native Ad.“ In auffälligem Grün werden die Artikel von Viktor Szukitsch umrandet, so springen sie dem Nutzer zwar ins Auge, aber der Hinweis „Sponsored Post“ macht unmissverständlich klar, dass der Inhalt des Beitrages zum Kaufen animieren soll.

Wichtigster Unterschied zwischen normaler Werbung und Content Marketing ist, dass Werbung häufig nur das Produkt präsentiert, während Content Marketing eher ein Gefühl vermittelt. „Bei unseren Native Ads suchen wir ein Thema, welches sich gut  mit einem Produkt verbinden lässt. Eine Werbung würde eher das Produkt vorstellen.“

Gerade deshalb ist Content Marketing vor allem im Internet zu finden. Neben Wissen transportiert es auch Unterhaltung. Deshalb eignen sich besonders Blogs, YouTube und Social-Media-Plattformen.