U Artikel von Manuel Heckel


Better: Kartenmacherei-Gründer glauben an das Hochzeits-Geschäft

Better: Kartenmacherei-Gründer glauben an das Hochzeits-Geschäft

Um das Digitalunternehmen herum sollen weitere Start-ups entstehen. Für die erste Themenwelt kaufen die Unternehmer nun Online-Juwelier 21Diamonds zu.

Ninox: Im Baukastenprinzip zur Business-App

Ninox: Im Baukastenprinzip zur Business-App

Mit der Plattform des Start-ups können Firmen individuelle Software-Anwendungen bauen. Die Gründer werben mit einem Geschwindigkeitsvorteil.

Exist-Potentiale: 142 Hochschulen können Start-up-Förderung ausbauen

Exist-Potentiale: 142 Hochschulen können Start-up-Förderung ausbauen

150 Millionen Euro stellt das Wirtschaftsministerium bereit. Die Bandbreite der Projekte ist groß – die Ziele der Hochschulen sind ehrgeizig.

Vaha: Seriengründerin setzt auf einen Fitness-Spiegel

Vaha: Seriengründerin setzt auf einen Fitness-Spiegel

Valerie Bures-Bönström hat Erfahrung mit Fitnessstudios und Reha-Einrichtungen. Ihr neues Start-up will in die Wohnzimmer der Menschen.

DrivEddy: Mit dem Flixbus-Modell in die Fahrschul-Welt

DrivEddy: Mit dem Flixbus-Modell in die Fahrschul-Welt

Das Start-up baut eine Plattform, die Fahrlehrer und -schüler zusammenbringen will. Die kleinteilige Branche müssen die Gründer jedoch erst noch überzeugen.

Kleiderkreisel-Mutter: Hohe Erwartungen an die Second-Hand-Plattform

Kleiderkreisel-Mutter: Hohe Erwartungen an die Second-Hand-Plattform

Investoren katapultieren das populäre Kleidertausch-Start-up zu einer Milliardenbewertung. Aktuell kostet der Aufbau der Plattform jedoch noch viel Geld. 

Trendreport: Kein Start-up ohne eigene Ersparnisse

Trendreport: Kein Start-up ohne eigene Ersparnisse

Vier von fünf Gründern bringen eigenes Geld ein. Regional gibt es Unterschiede: In Berlin sind Business Angels aktiv, im Osten zählen Fördergelder.

Corporate Venture Capital: Immer mehr Konzerne kommen, um zu bleiben

Corporate Venture Capital: Immer mehr Konzerne kommen, um zu bleiben

Konzerne setzen immer stärker auf Start-up-Beteiligungen, zeigt eine Studie. Um das richtige Format ringen die Firmen dabei oft lange.

Hotelbird: Digitaler Check-in erhöht das Tempo an der Rezeption

Hotelbird: Digitaler Check-in erhöht das Tempo an der Rezeption

Beim Check-in verlieren Vielreisende Zeit. Das Start-up digitalisiert nicht nur diesen Prozess. Die Hotelbranche wird neugieriger – der Druck ist hoch.

Thing-it: Smart-Building-Spezialisten bauen auf neue Investoren

Thing-it: Smart-Building-Spezialisten bauen auf neue Investoren

Das Start-up will Gebäude und Nutzer vernetzen. Die Branche ist konservativ, die Konkurrenz groß – aber Investoren glauben an den Bauplan der Gründer.

EQT Ventures: 660 Millionen für Start-ups in Europa

EQT Ventures: 660 Millionen für Start-ups in Europa

Der Investor schließt seinen zweiten Fonds und will junge Digitalunternehmen hierzulande fördern. Bei der Suche hilft den Geldgebern viel Technologie.

Vivelia: Klinikgruppe übernimmt Coaching-Plattform

Vivelia: Klinikgruppe übernimmt Coaching-Plattform

Das Psychotherapie-Start-up wird Teil des familiengeführten Gesundheitsdienstleisters Ideamed. Der Markt für die digitale Versorgung bleibt in Bewegung.

Investorennetzwerk in Wiesbaden: „Wir bieten eine Bürgerschaft mit Kapital und Know-how“

Investorennetzwerk in Wiesbaden: „Wir bieten eine Bürgerschaft mit Kapital und Know-how“

Im Rhein-Main-Gebiet formiert sich eine lokale Initiative von Business Angels. Was sie Gründern versprechen – und wie sie Start-ups locken wollen.

Betterspace: Hotel-Helfer wollen ins Ausland wachsen

Betterspace: Hotel-Helfer wollen ins Ausland wachsen

Das Start-up entwickelt Software, um Gästen und Hoteliers das Leben einfacher zu machen. Internationale Investoren helfen jetzt bei der Expansion.

Comtravo: Reisemanagement-Start-up setzt auf den Mittelstand

Comtravo: Reisemanagement-Start-up setzt auf den Mittelstand

Das junge Unternehmen digitalisiert Dienstreisen. Investoren stützen den Plan. Mit dabei: Die Deutsche Bank – als Geldgeber und Vertriebspartner.

Start-up-Monitor: Deutsche Gründer fürchten die Krise nicht

Start-up-Monitor: Deutsche Gründer fürchten die Krise nicht

Die Wirtschaft stottert, die meisten Start-ups blicken dennoch optimistisch in die Zukunft. Doch sie dürfen vor lauter Wachstum nicht ihren Fokus verlieren.

Tim Schumacher: Warum ein Angel-Investor nun Praktikanten sucht

Tim Schumacher: Warum ein Angel-Investor nun Praktikanten sucht

Der Investor durchleuchtet seit Jahren Start-ups. Lange Zeit eine One-Man-Show – jetzt sucht er aber Unterstützung. Was müssen Einsteiger mitbringen?

Einhundert Energie: Mieterstrom-Start-up lädt die Akkus auf

Einhundert Energie: Mieterstrom-Start-up lädt die Akkus auf

Das Start-up will auf mehr Dächern Photovoltaik-Anlagen aufbauen. Frisches Kapital soll nun helfen – staatliche Förderung haben die Kölner bereits sicher.

Der WiWo-Gründer-Newsletter informiert Sie jeden Freitag über die wichtigsten Geschehnisse in der Start-up-Szene.

Bestellen Sie hier den Newsletter ▸

Neumacher

Die Autoren des Gründerportals

Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas

info@mariecharlottemaas.de

Marie-Charlotte Maas studierte Politikwissenschaft, Jura und Medienwissenschaft und schreibt als freie Journalistin vor allem über Wirtschafts- und Bildungsthemen. Beim Gründerportal übernimmt sie zusammen mit Miriam Binner, Steffen Ermisch und Manuel Heckel die redaktionelle Betreuung.

Alle Beiträge von Marie-Charlotte ▸
Manuel Heckel

Manuel Heckel

Manuel Heckel

heckel@jp4.de

beobachtet die digitale Transformation der Wirtschaft – von Start-ups über den Mittelstand bis zu den IT-Konzernen. Arbeitet als freier Wirtschaftsjournalist für Tageszeitungen und Magazine. Vorher hat er die Kölner Journalistenschule absolviert sowie Volkswirtschaftslehre und Politik studiert.

Alle Beiträge von Manuel ▸
Steffen Ermisch

Steffen Ermisch

Steffen Ermisch

ermisch@jp4.de

Steffen Ermisch ist freier Journalist. Er befasst sich in seinen Texten häufig mit technischen Innovationen und ihren Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft. Ihn fasziniert, wie leidenschaftlich Gründer ihre Ideen vorantreiben. Sein Handwerk hat der Kölner an der Journalistenschule seiner Heimatstadt gelernt.

Alle Beiträge von Steffen ▸
Miriam Binner

Miriam Binner

Miriam Binner

binner@jp4.de

arbeitet als freie Wirtschaftsjournalistin in Köln. Sie verfolgt die Digitalisierung der Arbeitswelt und der Bildung und beobachtet den Wandel der Energiewirtschaft. Ihr Studium hat sie in Volkswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre abgeschlossen, außerdem ist sie Absolventin der Kölner Journalistenschule.

Alle Beiträge von Miriam ▸

Sie haben ein Unternehmen gegründet und wollen uns Ihre Idee vorstellen?

Schreiben Sie uns ▸

Hier können Sie WiWo Gründer folgen

WiWo Gründer bei Twitter