U Artikel von Christina Poppers


Wagniskapital: Investitionen in Europa brechen ein

Wagniskapital: Investitionen in Europa brechen ein

Die Investitionen in europäische Start-ups sind um mehr als ein Drittel gesunken. Und auch die Aussichten sind durch den Brexit derzeit nicht sehr positiv.

Porsche, Siemens, Dubsmash: Was in dieser Woche wichtig war

Porsche, Siemens, Dubsmash: Was in dieser Woche wichtig war

Eine Milliarde will Siemens in Start-ups stecken, auch Porsche setzt auf Jungunternehmen und machte gerade sein erstes Millioneninvestment. Der Wochenrückblick.

Evopark: Porsche investiert erstmals Millionen in Start-up

Evopark: Porsche investiert erstmals Millionen in Start-up

Auch Porsche setzt jetzt auf Start-ups. Die erste Investition in Millionenhöhe erhält das Start-up Evopark. Die Kölner wollen leidige Parkprobleme lösen.

Umbenennung: Wenn der Name des Start-ups nicht funktioniert

Umbenennung: Wenn der Name des Start-ups nicht funktioniert

Von Foodora bis GoButler: Viele Start-ups wechseln ihren Namen noch einmal. Auch jetzt musste ein Gründer feststellen: „Der Name funktioniert nicht“.

Carjump: Berliner Start-up expandiert weiter

Carjump: Berliner Start-up expandiert weiter

Das Berliner Start-up Carjump expandiert nach Österreich, Italien und Schweden. Mittlerweile führt Carjump knapp 28.000 Fahrzeuge.

Messenger: Dubsmash legt sich mit Snapchat an

Messenger: Dubsmash legt sich mit Snapchat an

US-Promis lieben die Berliner App Dubsmash. Nun soll die Karaoke-Spielerei zum Video-Messenger für jedermann werden. Und so zur Konkurrenz für Snapchat oder WhatsApp.

Brexit: Wird Berlin zum großen Profiteur?

Brexit: Wird Berlin zum großen Profiteur?

Der britische EU-Austritt hat auch für Start-ups Folgen, Londoner Fintechs wollen ihren Sitz verlegen. Doch wie sehr Berlin davon profitiert ist fraglich.

Gesundheit: Retrobrain lockt Senioren an die Videokonsole

Gesundheit: Retrobrain lockt Senioren an die Videokonsole

Das Start-up RetroBrain entwickelt Videospiele für Seniorenheime. Und begeistert damit die BarmerGEK, Philipp Lahm und den Chef des Wacken-Open-Air.

Nachrichten-Aggregator: Niuws probiert einen Neustart als Scope

Nachrichten-Aggregator: Niuws probiert einen Neustart als Scope

Das Schweizer Start-up Niuws war ein Vorreiter bei der Kuratierung von Nachrichten. Nun wird es in Scope umbenannt, auch sonst ändert sich einiges.

Juniqe: Berliner Kunst-Start-up erhält 14 Millionen Euro

Juniqe: Berliner Kunst-Start-up erhält 14 Millionen Euro

Die Summe ist gewaltig: Das Berliner Start-up Juniqe erhält 14 Millionen Euro. Das Geld kommt unter anderem von Highland Capital Partners Europe.

Box at Work: Mit der Millionenfinanzierung in die USA

Box at Work: Mit der Millionenfinanzierung in die USA

Box at Work bietet wiederverwendbare Umzugskisten: Mit einer Millionenfinanzierung baut das Start-up nun sein Auslandsgeschäft aus und will auf den US-Markt.

Umzugsplattform: Aufstieg und Fall der Movinga-Gründer

Umzugsplattform: Aufstieg und Fall der Movinga-Gründer

Die Gründer des Hype-Start-ups Movinga müssen die Geschäftsführung abgeben. Ein Viertel der Mitarbeiter werden entlassen, Auslandsmärkte geschlossen.

Soundcloud, MMOGA und Finleap: Was in dieser Woche wichtig war

Soundcloud, MMOGA und Finleap: Was in dieser Woche wichtig war

Twitter ist mit 70 Millionen bei Soundcloud eingestiegen. Ein noch größerer Deal ist der geheimnisvolle Verkauf von MMOGA für 300 Millionen nach China.

Optiopay: Freie Wahl zwischen Cash und Gutschein

Optiopay: Freie Wahl zwischen Cash und Gutschein

Mithilfe von Optiopay können Unternehmen Kunden und Mitarbeitern Gutscheine statt Bargeld anbieten. Partner von Amazon bis Zalando sind dabei.

Lovoo: Geschäftsführer sind wieder frei

Lovoo: Geschäftsführer sind wieder frei

Vergangene Woche die Razzia, und Untersuchungshaft für beide Geschäftsführer von Lovoo: Nun will das Unternehmen die Aufklärung unterstützen.

Caterwings: Rocket Start-up bekommt sechs Millionen

Caterwings: Rocket Start-up bekommt sechs Millionen

Das Rocket Internet Start-up Caterwings bekommt sechs Millionen Euro. Es ist das erste Investment für das erst im Oktober gestartete Start-up.

Homeday: Millionenfinanzierung für Maklervermittler

Homeday: Millionenfinanzierung für Maklervermittler

Ehemalige Simfy-Macher setzen inzwischen auf Immobilien: Mit Homeday empfehlen sie Makler. Nun beteiligen sich Paua Ventures und Project A.

Twago: Randstad übernimmt Freelancer-Marktplatz

Twago: Randstad übernimmt Freelancer-Marktplatz

Der Personaldienstleister Randstad hat Europas größter Freelancer-Marktplatz Twago übernommen. Bereits 2014 hatte das Unternehmen in Twago investiert.

Der WiWo-Gründer-Newsletter informiert Sie jeden Freitag über die wichtigsten Geschehnisse in der Start-up-Szene.

Bestellen Sie hier den Newsletter ▸

Die Autoren des Gründerportals

Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas

info@mariecharlottemaas.de

Marie-Charlotte Maas studierte Politikwissenschaft, Jura und Medienwissenschaft und schreibt als freie Journalistin vor allem über Wirtschafts- und Bildungsthemen. Beim Gründerportal übernimmt sie zusammen mit Miriam Binner, Steffen Ermisch und Manuel Heckel die redaktionelle Betreuung.

Alle Beiträge von Marie-Charlotte ▸
Manuel Heckel

Manuel Heckel

Manuel Heckel

heckel@jp4.de

beobachtet die digitale Transformation der Wirtschaft – von Start-ups über den Mittelstand bis zu den IT-Konzernen. Arbeitet als freier Wirtschaftsjournalist für Tageszeitungen und Magazine. Vorher hat er die Kölner Journalistenschule absolviert sowie Volkswirtschaftslehre und Politik studiert.

Alle Beiträge von Manuel ▸
Steffen Ermisch

Steffen Ermisch

Steffen Ermisch

ermisch@jp4.de

Steffen Ermisch ist freier Journalist. Er befasst sich in seinen Texten häufig mit technischen Innovationen und ihren Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft. Ihn fasziniert, wie leidenschaftlich Gründer ihre Ideen vorantreiben. Sein Handwerk hat der Kölner an der Journalistenschule seiner Heimatstadt gelernt.

Alle Beiträge von Steffen ▸
Miriam Binner

Miriam Binner

Miriam Binner

binner@jp4.de

arbeitet als freie Wirtschaftsjournalistin in Köln. Sie verfolgt die Digitalisierung der Arbeitswelt und der Bildung und beobachtet den Wandel der Energiewirtschaft. Ihr Studium hat sie in Volkswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre abgeschlossen, außerdem ist sie Absolventin der Kölner Journalistenschule.

Alle Beiträge von Miriam ▸

Sie haben ein Unternehmen gegründet und wollen uns Ihre Idee vorstellen?

Schreiben Sie uns ▸

Hier können Sie WiWo Gründer folgen

WiWo Gründer bei Twitter