Nach dem Einstieg der Jägermeister-Beteiligungsgesellschaft M-Venture verkündet das Berliner Event-Start-up den Abschluss einer neuen Finanzierungsrunde.

Zwei Jahre ist es her, dass Aimie-Sarah Carstensen und David Neisinger mit ihrem Fernsehauftritt in „Die Höhle der Löwen“ einem breiten Publikum bekannt wurden – und mit ihnen ihr Start-up Art Night. Damals überzeugten die beiden Georg Kofler von einem Investment in ihre Idee, Malworkshops in Bars und Restaurants unter der Anleitung von lokalen Künstlern anzubieten. 

Mit dem Konzept scheinen sie einen Nerv getroffen zu haben – die Art Night-Kurse jedenfalls sind in manchen Städten für Wochen und Monate ausgebucht, so dass die Berliner sie mittlerweile auch in Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und in Großbritannien anbieten. Eigenen Angaben sollen bereits 350.000 Kunden das Angebot an den 84 Standorten genutzt haben. Seit Anfang des Jahres bieten Carstensen und Neisinger außerdem auch Cocktail, Back- und Pflanzenworkshops an. 

Und auch die Investoren zeigen sich weiterhin interessiert. Nach dem Einstieg der Beteiligungsgesellschaft M-Venture, hinter der das das Familienunternehmen Mast-Jägermeister steht,  im Dezember des vergangenen Jahres, konnten Carstensen und Neisinger nun den Wagniskapitalgeber Acton Capital, der sich in der Vergangenheit an Etsy, Momox und MyTheresa beteiligte, von sich überzeugen und ihre bislang größte Finanzierungsrunde in Höhe von vier Millionen Euro abschließen. Auch M-Venture beteiligt sich erneut.

Das Geld soll in den Ausbau des Angebots, den Aufbau neuer Marken und in die Weiterentwicklung der Online-Plattform fließen: „Wir wollen unseren Kunden eine noch bessere Usability bieten. Die Entwicklung einer neuen IT-Plattform wird es uns ermöglichen, die Online-Buchung aller Kursen und das Wählen von Motiven für unsere Kunden noch einfacher zu gestalten“, so Aimie-Sarah Carstensen. Auch das aktuell 60-köpfige Team am Standort Berlin soll ausgebaut werden.