2. Freiheit bedeutet auch ein hohes Maß an Eigeninitiative

Keine festen Strukturen, flache Hierachien: Eine „Hands On“-Mentalität ist insbesondere für Start-ups wichtig. Das heißt aber auch, dass es keine abgrenzten Arbeitsbereiche gibt, sondern jeder dort mithilft, wo eben gerade Hände gebraucht werden. Nicht selten sind die Start-ups auch zu klein, um für jeden Mitarbeiter einen eigenen Aufgabenbereich bereitzustellen.

Das setzt aber ein selbstständiges Arbeiten voraus – mit einem hohen Maß an Eigeninitiative und Hilfsbereitschaft. Für all jene, die damit Schwierigkeiten haben, ist die Arbeit in einem Start-up sicher nicht der richtige Arbeitsplatz.