Der deutsche Onlinehändler testet eine Express-Lieferung für 19 Euro jährlich. Damit bestätigt Zalando einen Bericht. Das Konzept erinnert an das Prime-Angebot von Amazon.

Schnellere Lieferung, früherer Zugang zu Preisaktionen, ein längeres Zahlungsfenster: Zalando will Kunden offenbar künftig einen Expressversand anbieten. Darüber berichtete zuerst das Onlineportal „Internet World“. Das Programm soll „Zalando First“ heißen und 19 Euro pro Jahr kosten.

Auf der Webseite des Onlinehändlers weist nach Angaben von „Internet World“ ein Pop-up-Fenster auf das neue Angebot hin. Es sei allerdings noch nicht verfügbar. Interessierte könnten aber eine E-Mail-Adresse hinterlassen.

Zalando testet noch

Auf Anfrage von WirtschaftsWoche Gründer bestätigte Zalando das Experiment und gab an, dass es sich um einen „ersten Test“ handele. „Wir prüfen eingangs erst einmal, ob so ein Angebot und, wenn ja, in welcher Form, überhaupt auf das Interesse unserer Kunden stößt“, so eine Sprecherin.

Ähnlich wie bei der Software-Entwicklung gehe man nicht mit „einem Produkt im finalen Stadium“ an den Markt, sondern spreche man schon in der „Konzeptionsphase“ mit dem Kunden. Der Live-Test des First-Angebotes finde nun in einer sehr frühen Phase statt. Es gebe keinen konkreten Zeithorizont. 

Das Programm erinnert stark an das Prime-Angebot des US-Onlinegiganten Amazon. Prime kostet 49 Euro im Jahr, enthält neben Expresslieferung und Gratisversand allerdings auch das Streaming von Filmen sowie Speicherplatz über die Amazon Cloud.