Der Wachstumsfinanzierer Yabeo beteiligt sich als Lead-Investor am Münchener Start-up Libify – und baut so sein Portfolio im Gesundheitssektor weiter aus. 

Der Münchener Wagniskapitalgeber Yabeo ist Lead-Investor der Series B Finanzierungsrunde über sechs Millionen Euro von Libify. Das ebenfalls in München ansässige Start-up entwickelt und vertreibt mobile Notruf- und Ortungssysteme für Hausnotrufanbieter und Anwender. Neben Yabeo sind ECB sowie die Bestandsinvestoren Coparion, Heliad, P&W Media und Bayern Kapital weitere Geldgeber. Das Kapital soll genutzt werden, um die Skalierung des B2C-Geschäfts in Deutschland voran zu treiben.

„Yabeo hat mit dem Investment in Libify einen tiefen Endkundenzugang, der vor dem Hintergrund des stark wachsenden Pflegemarktes ein wertvolles Asset ist. Libify ist der fortschrittlichste und digitalste Hausnotrufanbieter und passt daher optimal in unser Portfolio“, erklärt Matthias Sohler, Gründer und Managing Director von Yabeo.

Buyout von CommitMed bekannt gegeben</2>

Mit dem Investment baut Yabeo sein Engagement im Segment weiter aus: Yabeo ist bereits seit 2014 im Pflegemarkt aktiv und hat mit CommitMed den Marktführer im Versand von Pflegehilfsmitteln wie Handschuhe, Desinfektionsmittel und Bettschutzeinlagen aufgebaut. Wie heute bekannt gegeben wurde, hat Yabeo das Start-up in einem Buyout nun komplett übernommen und 94,5 Prozent der Anteile erlangt. Zum Kaufpreis wollte sich Yabeo auf Nachfrage von WirtschaftsWoche Gründer nicht äußern.

Mit der Investition in Libify und dem Buyout will der Wachstumsfinanzierer die führende Marktpositionierung im deutschen Pflegemarkt erreichen. Ziel sei es, innerhalb der nächsten drei bis fünf Jahre 200.000 Kunden im deutschen Pflegemarkt zu bedienen. Aktuell nutzen eigenen Angaben zufolge 60.000 Kunden und 3.000 Pflegedienste den Service der beider Firmen.

Experten erwarten bis 2050 einen Anstieg der Pflegebedürftigen in Deutschland auf knapp fünf Millionen Menschen von momentan 2,9 Millionen. Gleichzeitig herrscht ein enormer Mangel an Pflegekräften – Start-ups wie Libify versuchen durch technologische und digitale Ansätze Lösungen für diese Herausforderungen zu bieten. Der Wagniskapitalgeber Yabeo glaubt an den Erfolg dieser Strategie: Neben CommitMed und Libify investierten die Münchener im März 2018 in den digitalen britischen Pflegedienst Cera und unterstützen diesen beim geplanten Markteintritt in Deutschland.