Der Volkswagen-Konzern erhält bei der Entwicklung von selbstfahrenden Autos zukünftig Hilfe von einem Ex-Google-Ingenieur. 

Wie heute bekannt wurde, kooperiert der Volkswagen-Konzern in Zukunft mit dem auf autonomes Fahren spezialisierten Silicon-Valley-Start-up Aurora, das von Chris Urmson, dem ehemaligen Google-Experte für selbstfahrende Autos, gegründet wurde.

Durch die Zusammenarbeit will VW “Mobilität für alle auf Knopfdruck” anbieten. Schon Ende des Jahres soll eine zweistellige Zahl an Test-Autos auf die Straßen gebracht werden, eine Hälfte in Deutschland, eine im Silicon Valley. 2021 soll das Projekt soweit sein, dass in zwei bis fünf Städten Pilotflotten fahren können.

Neben VW arbeitet auch dessen südkoreanischer Rivale Hyundai mit Aurora zusammen.