ProSiebenSat.1 übernimmt das Reiseportal Etraveli. Es ist das bisher größte Investment des Konzerns. Erst in der vergangenen Woche hatte sich das Medienunternehmen in zwei Sportportale eingekauft.

Die Einkaufstour von ProSiebenSat.1 scheint kein Ende zu finden. Nachdem der Medienkonzern erst in der vergangenen Woche seinen Einstieg bei den Sportportalen 90min und Eversport bekanntgeben hatte, verkündete das Unterföhringer Unternehmen am Montag die Übernahme des Reiseportals Etraveli. Das 2007 gegründete Unternehmen aus dem schwedischen Uppsala beschreibt sich als Online-Reisebüro für Flüge. ProSiebenSat.1 hat nun 100 Prozent der Anteile an dem Start-up erworben.

Wie teuer den Konzern der Kauf zu stehen kommt, ist nicht bekannt. Nach Angaben der Unterföhringer ist es aber ihr bislang größtes Investment im E-Commerce. Etraveli wird mit 235 Millionen Euro bewertet. Dem Erwerb muss noch das Bundeskartellamt sowie die österreichische Bundeswettbewerbsbehörde zustimmen.

Etraveli soll noch 2015 in Deutschland starten

ProSiebenSat.1 sieht das Investment als die „ideale“ Ergänzung seines Reiseportfolios, das seit 2014  unter der Dachmarke 7Travel zusammengefasst wird. Unter diesem Namen firmieren auch weitere Beteiligungen des Konzerns, etwa die Webseiten Wetter.com oder Weg.de. Wie sich der neue Zukauf von bestehenden Portalen wie Reise.com abgrenzt, sagt der Konzern nicht.

Mit der Übernahme von Etraveli internationalisiere ProSiebenSat.1 sein bestehendes Portfolio „signifikant“, wie sich Digitalvorstand Christian Wegner in einer Mitteilung zitieren lässt. Als strategisches Ziel gibt er aus, die „digitalen Geschäftsfelder sukzessive zu globalisieren“.

Über die Plattform von Etraveli können Nutzer nicht nur Flugtickets, sondern auch Hotels oder Mietwagen buchen. Das schwedische Unternehmen agiert bislang in 40 Ländern. Noch in diesem Jahr will die Plattform auch in Deutschland starten.

In welche Start-ups ProSiebenSat.1 in den vergangenen Wochen und Monaten noch investiert hat, können Sie hier nachlesen.