Der kalifornische Anbieter von Recruiting-Lösungen übernimmt das Berliner Data Science Start-up Jobspotting für einen Millionenbetrag.

SmartRecruiters Inc, der im Silicon Valley ansässige Anbieter von Recruiting-Lösungen, hat heute die Übernahme des Berliner Start-ups Jobspotting GmbH bekannt gegeben. Auf Nachfrage von WirtschaftsWoche Gründer sprach Jobspotting-Mitgründer Robin Haak von einem Kaufbetrag in Millionenhöhe, genaue Zahlen gab er nicht bekannt.

Jobspotting ist eine datengetriebene Job-Plattform, die Nutzern mithilfe von Data Science und Machine Learning Stellenempfehlungen unterbreitet, die auf den persönlichen Angaben der Nutzer beruhen.

Das Berliner Unternehmen wurde 2013 von Hessam Lavi, Jan Backes, Manuel Holtz und Robin Haak gegründet und hat eigenen Angaben zufolge bis heute drei Millionen Jobsuchenden aus zehn Ländern relevante Stellen empfohlen.

Alle Mitarbeiter bleiben an Bord

Die 2010 gegründete Firma SmartRecruiters unterhält Büros in Europa und Nordamerika und konnte dank seiner Talent-Acquisition-Software Investoren wie Mayfield, SalesForce Ventures und Insight Venture Partners für sich gewinnen.

Durch ihre Verbindung erhoffen sich die beiden Unternehmen eine Marktführerschaft im Bereich des datengetriebenen Recruitings.

Das Team von Jobspotting wird weiterhin von Berlin aus datengetriebene Lösungen entwickeln, die Teil der bestehenden Recruiting-Werkzeuge von SmartRecruiters werden. “Alle Mitarbeiter bleiben an Bord, ebenso wie die Gründer”, so Robin Haak.