Die Beratungsfirma Deloitte hat die am schnellsten wachsenden Tech-Unternehmen in Deutschland gekürt – wer sich neben Online-Shop Lesara durchsetzen konnte.

Online-Handel hoch drei: Laut einer Auswertung der Unternehmensberatungsfirma Deloitte gehören Lesara, die metacrew group und die Global Savings Group zu den am stärksten wachsenden Tech-Firmen in Deutschland. Die drei Start-ups aus Berlin, Osnabrück und München belegen die ersten Plätze des sogenannten Technology Fast 50 Award, der jährlich je nach prozentualem Umsatzwachstum verliehen wird. Qualifizieren konnten sich Unternehmen, die im Wirtschaftsjahr 2013 mindestens 50.000 Euro und 2016 mindestens eine Million Euro Umsatz erwirtschaftet hatten.

Mit einer Wachstumsrate von 71.981 Prozent geht der Online-Shop Lesara als Sieger aus dem Rennen. Mittels Datenanalyse versucht die Firma schnell auf Produkttrends reagieren zu können. Mit 2.564 Prozent belegt die metacrew group den zweiten Platz. Das Osnabrücker Start-up bietet Abo-Einkaufsmodelle an – zum Beispiel Kosmetik-Boxen. Die Rabatt-Plattform Global Savings Group ist Dritter mit einer Wachstumsrate von 2.563 Prozent. Erst vor wenigen Wochen hat sich das Start-up 19 Millionen Euro an frischem Kapital gesichert.

Innovationspreis für Druck von biologischen Zellen

Als Aufsteiger ausgezeichnet wurden der Produktentwickler Tradeconthor, der Software-Entwickler Perdoo und Cloud-Service-Anbieter Uniscon, die Wachstumsraten von 1.594, 663 und 340 Prozent erreichten. Den sogenannten Rising Star Award erhalten Start-ups, die seit mindestens zwei Jahren am Markt sind und ihren Umsatz bis 2016 auf mindestens 500.000 Euro steigern konnten.

In der Kategorie nachhaltiges und erfolgreiches Wirtschaften konnten die Personalplanungs-Firma ATOSS Software, der Software-Entwickler Micromata und B2B-IT-Dienstleister LANCOM Systems punkten. Ein Sonderpreis für Innovation geht an die Firma cytena, die im Bereich der Mikrosystemtechnik einen Drucker für einzelne biologische Zellen entwickelt. In der Jury saßen unter anderem Vertreter der Deutschen Börse, der Hubert Burda Media, der Media-Saturn sowie des Max-Planck-Instituts für Innovation und Wettbewerb.