In der Höhle der Löwen wird es am Dienstag farbenfroh – dank des Start-ups Mach Dich Bunt aus dem niedersächsischen Fürstenau.

Der Niedersachse Alexander Gomer entwickelte eine Alternative zum sogenannten Hilo-Pulver, das bei Holi-Festivals, die ihren Ursprung im Hinduismus haben, verwendet wird. Das Problem: Die Farbe darf eigentlich nicht in geschlossenen Räumen verwendet werden, deshalb entwickelte er eine Alternative.

Das sogenannte „Ko(r)fetti“ ist biologisch abbaubar, wasserlöslich, färbt nicht ab, besteht aus Maisstärke und ist mit Lebensmittelfarbe eingefärbt. Es ist sowohl in Tüten verpackt als auch in Kissen. Und damit ist er mit seinem Start-up der erste Holifarben-Hersteller in ganz Europa.

Dabei importiert er keines seiner Produkte, sondern bezieht sie von regionalen Partnern. In der Höhle der Löwen will er nun 100.000 Euro und ist bereit, zehn Prozent seiner Firmenanteile abzugeben. Damit sollen vor allem die Kissenschlacht-Partys, die er zusätzlich anbietet, weiter nach vorne gebracht werden. „Wir würden dieses Eventkonzept gerne einem breiteren Publikum vorstellen“, sagt Gründer Alexander Gomer. Mit dem Geld der Löwen und dem Auftritt im Fernsehen würden sie aber auch gerne das Unternehmen internationalisieren und einen höheren Bekanntheitsgrad erreichen, um so die Umsätze zu steigern. Bislang konnte das Start-up einen Umsatz von rund 650.000 Euro erwirtschaften.

In dem Onlineshop werden auch weitere Spaß- und Partyprodukte wie etwa Bodypaintfarbe, Nagellack, Mascara, Haargel, Lippenstift und Glitzer angeboten, die unter Schwarzlicht leuchten.  Auf einen möglichen Ansturm am Dienstag ist der Online-Shop vorbereitet. „Wir haben die Serverskalierung durchführen lassen, damit wir den Ansturm auf unserem Onlineshop gewachsen sind, Lagerbestände gefüllt und Waren kommissioniert“, sagt Gomer.