Das Start-up Kimeta aus Darmstadt will die Jobsuche angenehmer gestalten – und hat damit großen Erfolg.

Von Tobias Bayer

Jobsuche ist anstrengend. Bei den zahlreichen Stellenportalen und -anzeigen verliert man schnell den Überblick. Da liegt der Wunsch nahe nach einem Portal, das alle Stellenanzeigen auf einen Blick bietet und dem Nutzer Zeit spart.

Diesen Wunsch will das hessische Start-up Kimeta erfüllen, mit seinem Slogan „Einfach den richtigen Job“. Das Unternehmen hat eine Suchmaschine für Stellenportale entwickelt, die sowohl als App für iOS und Android als auch als Website verfügbar ist.

Nachdem der Nutzer den gewünschten Job, einen Ort und den Suchradius ausgewählt hat, werden die passendsten aus momentan etwa 2,1 Millionen Stellenangeboten ausgewählt. Die Ergebnisse stammen von Karriere- und Unternehmenswebsites sowie von Personalberatungen. Für den Nutzer ist der Service kostenfrei.

Das Start-up ist eine Ausgründung der Personalberatung MSW & Partner. Gegründet wurde es im Jahr 2005 von Erik Spickschen und Thorsten Hein in Darmstadt. Die 150.000-Einwohner-Stadt ist bislang eher wegen der Technischen Universität als wegen zahlreicher Start-ups bekannt.

Inzwischen gehört Kimeta zu den reichweitenstärksten und beliebtesten Jobportalen in Deutschland. Zu den ersten Investoren gehörte der High-Tech Gründerfonds, der im Januar 2016 mit Gewinn ausstieg. Derzeit halten neun Verlage insgesamt 55 Prozent der Unternehmensanteile, der Rest verteilt sich auf Gründer und Geschäftsführer.