Der Berliner Finanz-Marktplatz Savedo nimmt an einem dreimonatigen Mentoring- und Coaching Programm in Paris teil.

Als eines von zehn FinTech-Unternehmen aus ganz Europa arbeitet Savedo in diesem Jahr mit dem Bankhaus BNP Paribas und dem Startup-Accelerator Plug-and-Play aus dem Silicon Valley im Rahmen des dreimonatigen Mentoring- und Coaching Programms in Paris zusammen.

Durch die Kooperation zwischen den globalen Playern und dem jungen Fintech Unternehmen sollen neue Geschäftsfelder erschlossen werden – eines der Ziele der Programmteilnahme ist die Zusammenarbeit mit einer der BNPP Geschäftssparten.

Die Geldanlage-Plattform Savedo bietet Privatkunden in Deutschland, Österreich und den Niederlanden in Zusammenarbeit mit elf europäischen Partnerbanken Fest- und Flexgelder mit unterschiedlichen Laufzeiten und Zinssätzen an. Alle Spareinlagen sind nach aktuellen EU-Richtlinien bis zu einer Höhe von 100.000 Euro geschützt.

Seit der Gründung 2014 hat das Start-up aus dem Fintech-Inkubator Finleap eigenen Angaben zufolge mehr als zehn Millionen US-Dollar erhalten, unter anderem von DvH Ventures, HW Capital, Cherry Ventures, WeltN24, Point Nine Capital und der German Startups Group.