Das Berliner Unternehmen Rent24 kauft den Coworking-Anbieter The Brew. Trotz Brexit setzt man auf weiteres Wachstum in Großbritannien und Irland.

Der deutsche Coworking Anbieter Rent24 expandiert nach Großbritannien. Die Berliner übernehmen den britischen Mitbewerber The Brew und betreiben damit ab sofort fünf Coworking Spaces in der britischen Hauptstadt.

Die neuen Locations im Londoner Stadtteil Shoreditch werden zukünftig unter dem Namen „The Brew by rent24“ betrieben. Robert Bukvić, Gründer und Geschäftsführer der rent24 GmbH, sagt: „Wir sind trotz des Brexit weiter vom britischen Markt überzeugt. The Brew ist mit seinen gut gemanagten Spaces und seiner starken Kundenorientierung ein idealer Partner für unsere ambitionierten Expansionspläne in Großbritannien.“

Perspektivisch sei die Eröffnung von 45 Spaces mit  über 30.000 Plätzen in Großbritannien und Irland in den nächsten zwei Jahren geplant. Auch Coliving, also Übernachtungsmöglichkeiten in eigenen Mikroapartments, wolle man in absehbarer Zeit in Großbritannien anbieten, heißt es in einer Pressemitteilung.

Mit der Übernahme betreibt Rent24 nun 50 Standorte in 18 Städten und acht Ländern. Neben der Expansion nach Großbritannien gab das Unternehmen dieses Jahr bereits die Eröffnung neuer Standorte in Israel, den USA, Russland und Serbien bekannt. Im Oktober des vergangenen Jahres übernahm das Start-up den Mehrheitsanteil an der in München ansässigen Friendsfactory AG.