Das österreichische Start-up RateBoard, das eine Pricing-Software für Hotels entwickelt hat, sammelt eine Millionensumme ein. Leadinvestor ist der aws Gründerfonds.

Das Innsbrucker Start-up RateBoard konnte in einer aktuellen Finanzierungsrunde eine siebenstellige Summe einsammeln. Leadinvestor ist der aws Gründerfonds. Beteiligt sind außerdem das Investoren-Netzwerk Next Floor GmbH und die Business Angels Gregor Hoch und Otmar Michaeler, die beide aus der Hotel-Branche kommen. Das berichtet das Online-Portal “Der Brutkasten”.

Das Geld soll in die Vegrößerung des Teams fließen, außerdem sollen weitere Märkte erschlossen werden.

Umsatzsteigerung bis zu 20 Prozent

Mit einem webbasierten Tool will RateBoard Hotels dabei helfen ihre Preise so zu kalkulieren, dass kein Zimmer leer bleibt oder zu früh zu einem zu günstigen Preis aus der Hand gegeben wird.

Das Start-up setzt auf die Auswertung zahlreicher Daten aus unterschiedlichen Systemen wie Mitbewerber-Raten, Marktnachfrage, Events, Ferienzeiten, Wetter und Gästebewertungen, um den bestmöglichen Preis für den richtigen Gast zum richtigen Zeitpunkt herauszufinden. Der Umsatz der teilnehmenden Hotel soll so um bis zu 20 Prozent gesteigert werden.

Eigenen Angaben zufolge nutzen aktuell rund 100 Hotels in Österreich, Deutschland, der Schweiz und Italien die Anwendung.