Der Fernsehkonzern ProSiebenSat.1 baut sein Digitalgeschäft weiter aus und erwirbt eine Minderheitsbeteiligung an der Fußball-Plattform „90min.com“.

ProSiebenSat.1 baut sein Sportgeschäft mit zwei weiteren Online-Beteiligungen aus. Der Fernsehkonzern verkündete am Dienstag seinen Einstieg bei der werbefinanzierten britischen Fußballfan-Website 90min.com, nach Unternehmensangaben mit mehr als 30 Millionen Nutzern in Europa, Asien und Südamerika eines der größten Fußball-Portale weltweit. Zu den Partnern der Internetseite zählen bereits Medien wie “The Mirror”, “USA Today” oder “Huffington Post”.

Der Medienkonzern hat nicht nur einen eigenen Start-up-Accelerator, in den jährlich mehr als eine halbe Million Euro allein für Marketing investiert werden, ProSiebenSat.1 hat in den vergangenen Monaten auch kräftig eingekauft, nun also das neue Investment: “Im Rahmen einer strategischen Partnerschaft werden ProSiebenSat.1 und 90min.com einen gemeinsamen Markenauftritt für den deutschen Fußballmarkt anvisieren”, erklärte der TV-Konzern. Zunächst beteilige sich ProSiebenSat.1 an einer Finanzierungsrunde von 15 Millionen Dollar. Zusätzlich erwerbe ProSiebenSat.1 eine Minderheitsbeteiligung an der auf Live-Übertragungen spezialisierten US-Internetplattform EverSport Media.

ProSiebenSat.1 verzichtet auf die Live-Übertragung der teuersten Großveranstaltungen wie der Fußball-Bundesliga oder der Olympischen Spiele, baut aber neben seiner Sportsendung Ran zuletzt verstärkt seine Sport-Portale aus. So betreibt der Konzern seit kurzem den Internet-Fernsehsender des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB).