Der Sieger unseres Gründerwettbewerbs steht mit seinem intelligenten Handschuh kurz vor der Marktreife. Im Bildertagebuch berichtet ProGlove über die aktuellen Projekte.

Das Münchner Start-up ProGlove will den Handschuh intelligent machen. Ihre Idee: Statt mit zusätzlichen Geräten sollen Arbeiter einfach per Hand Informationen aus Maschinen auslesen und Arbeitsschritte dokumentieren können. Dazu integriert das Start-up verschiedene Sensoren in einen Handschuh. Einige große Unternehmen testen die Technologie bereits.

ProGlove hat den WirtschaftsWoche-Gründerwettbewerb Neumacher gewonnen. Im Gründertagebuch berichtet das Team nun über die weitere Entwicklung – in diesem Jahr in Form eines Bildertagebuchs.

#4 Stage time

Die Messensaison hat wieder angefangen. Für uns heißt das: Handschuhe einpacken und los. Gründer Paul hat den Auftakt auf dem Mobile World Congress in Barcelona hingelegt und auf der Bühne über die Zukunft von Wearables in der Industrie geredet.

Die meisten Kundenkontakte entstehen jedoch bei deutschen Messen. Deshalb treten wir auf der Logistikfachmesse LogiMAT in Stuttgart an gleich zwei Ständen auf – klassisch mit Banner, Video und Live-Demo.
Die CeBIT verspricht da schon mehr Entertainmentcharakter: Eine riesige Bühne, Moderatoren, die das Publikum anheizen, Tänzerinnen und Tänzer auf einem Catwalk – und mittendrin ProGlove. Teil von einer Show zu sein, wird für uns eine ganz neue Erfahrung.

Bild 4

#5 Die Laserschule

Industriedesigner Hans ist derjenige bei uns, der sich die Finger dreckig macht. Meistens mit Klebstoffen, heute an dem Lasercutter. Zum Prototypisieren braucht er Handschablonen mit der genauen Form des Moduls auf dem Handrücken. Damit testet er unterschiedliche Verfahren, um die Applikationen auf den Stoff aufzubringen. Mit dem Lasercutter ist das zum Glück nur noch eine Arbeit von einer Stunde, mit der Stichsäge wäre es ein Aufwand von einem halben Tag.

#6 Mitarbeiter finden

Unser erstes Produkt ist kurz vor der Marktreife. Ein guter Zeitpunkt also um unser Team aufstocken. Aber wie findet man die passenden Leute? Bisher ging das noch sehr gut durch unser eigenes Netzwerk. Das reicht allerdings nicht mehr aus. Bevor wir weiter nach technischem Vertrieb und Leuten für die Produktion suchen, benötigen wir Unterstützung für HR.

ProGlove6