Wer sagt, dass Präsentationen langweilig sein müssen? Bewegliche Bilder und virtuelle Realität machen jeden Vortrag zum Erlebnis.

 Von Natalie Mayroth

1. Bunte Bilder

Niemand mag Textwüsten, erst recht nicht auf Folien. Jede Präsentation wird durch grafische Elemente lebhafter – und hierbei helfen diverse Online-Plattformen. Sie können schlichte Folien durch Interaktionen beleben und Zusammenhänge besser aufzeigen. Dazu gehört etwa Prezi inklusive kostenpflichtiger Business-Variante. Auch Google bietet sich an, um gemeinsam an einer Präsentation zu arbeiten.

Für Prezi gibt es mittlerweile viele interaktive Vorlagen, die unter anderem auf Prezibase.com zu finden sind. Achtung: Wer keinen Premium-Account besitzt, braucht während des Vortrags allerdings eine Internetverbindung, denn die Präsentationen sind dann nur online verfügbar.