Wie auch die besten Produkte verlieren

Wie auch die besten Produkte verlieren

Wer das beste Produkt hat gewinnt? Von wegen! Investor Nicolas Wittenborn nennt in unserer Kolumne fünf Punkte, an denen Start-ups trotzdem scheitern können.

Offline-Marketing: Kleben geblieben

Offline-Marketing: Kleben geblieben

Auf Plakatwänden, Straßenbahnen: Um schneller bekannt zu werden, setzen Start-ups auf altbackene Werbemittel statt auf Online-Marketing.

FinTechs: Auf Kuschelkurs mit Banken

FinTechs: Auf Kuschelkurs mit Banken

Stellen innovative FinTechs eine ernsthafte Bedrohung für Banken dar? Ein Podium diskutierte die Frage und fand zu einem friedvollen Konsens. Vorerst.

Wie Kickstarter Crowdfunding beeinflusst

Wie Kickstarter Crowdfunding beeinflusst

Ab heute ist die US-Crowdfunding-Plattform auch vollends auf dem deutschen Markt verfügbar. Wie das die deutsche Branche beeinflusst.

QLearning: Bessere Prüfungsvorbereitung für die Uni

QLearning: Bessere Prüfungsvorbereitung für die Uni

Mit der QLearning-App können sich Studenten auf Prüfungen vorbereiten und nun auch selbst eigene Materialien erstellen und teilen. Zudem steigt der HTGF bei den Berlinern ein.

Start-up GoButler: SMS-Dienst will die USA erobern

Start-up GoButler: SMS-Dienst will die USA erobern

Ehemalige Rocket-Internet-Manager bieten einen Butlerservice per SMS und wollen damit sogar die US-Konkurrenz überholen.

Technologieregion Jena: Was sie so attraktiv macht

Technologieregion Jena: Was sie so attraktiv macht

Die Universitätsstadt Jena schafft perfekte Anreize für junge Gründer, vor allem in den Bereichen Medizintechnik und Softwareentwicklung.

Weibliche Gründer: „Das Cinderella-Syndrom“

Weibliche Gründer: „Das Cinderella-Syndrom“

Immer noch gründen Frauen seltener als Männer. Beim St. Gallen Symposium sprachen Gründerinnen über ihre Erfahrungen in der männerdominierten Szene und das Cinderella-Syndrom.

Playboy-Skandal, Börsendebüt, Rocket-Zahlen: Was diese Woche wichtig war

Playboy-Skandal, Börsendebüt, Rocket-Zahlen: Was diese Woche wichtig war

Der Börsengang von Windeln.de war enttäuschend, zu den Start-ups von Rocket-Internet gibt es neue Zahlen und die Playboy-Party eines Unternehmernetzwerkes sorgt für Ärger. Der Wochenrückblick.

Joko über GoButler: “Wellness per SMS”

Joko über GoButler: “Wellness per SMS”

Joko Winterscheidt ist GoButler eingestiegen. Im Interview spricht er über den Reiz einer Pizza-Bestellung und seine Rolle bei GoButler.

Wie gut Rockets Start-ups wirklich dastehen

Wie gut Rockets Start-ups wirklich dastehen

Rocket Internet hat in seinem Jahresbericht die Kennzahlen von Start-ups wie HelloFresh, Lamora oder auch Westwing veröffentlicht. Was die Bilanzen zeigen.

Mature Entrepreneure: Gründen statt in Rente gehen

Mature Entrepreneure: Gründen statt in Rente gehen

Der typische Gründer ist nicht Anfang 20. Durch den demografischen Wandel und längere Gesundheit stellen Menschen jenseits der 50 einen immer größeren Anteil der Gründer.

Wenn Gründer der Sonntagsblues erwischt

Wenn Gründer der Sonntagsblues erwischt

Im vierten Teil des Gründertagebuchs berichtet Neumacher-Siegerin Anna Rojahn, wie man Kunden gewinnt und wie sie die Schattenseiten des Start-up-Lebens erlebt.

BMW startet eine neue Start-up-Initiative

BMW startet eine neue Start-up-Initiative

Mit der „Start-up Garage“ will BMW junge Unternehmen anlocken – nicht nur aus dem Autobereich. Allerdings bleibt die Frage, ob sich der Versuch bewährt.

Börsengang: Windeln.de ist eine halbe Milliarde Euro wert

Börsengang: Windeln.de ist eine halbe Milliarde Euro wert

Eltern in Deutschland geben Milliarden für Baby- und Kinderprodukte aus. Die Aussicht auf frisches Kapital lockt nun den Online-Versandhändler Windeln.de aufs Börsenparkett.

Günter Faltin: Die Idee muss zum Gründer passen

Günter Faltin: Die Idee muss zum Gründer passen

Das Konzept eines Start-ups muss zum Gründer passen, argumentiert Günter Faltin in seiner Kolumne. Denn Erfolg einer Firma hängt nicht nur an der Disziplin.

Kronenbitter: „Frauen gründen gründlicher“

Kronenbitter: „Frauen gründen gründlicher“

In Deutschland sind nur ein Drittel der Gründer weiblich – es gibt also doppelt so viele Männer, die sich selbstständig machen. Ein Gespräch mit Iris Kronenbitter.

IBM startet Digital City in Berlin

IBM startet Digital City in Berlin

Der Konzern IBM baut gemeinsam mit der Stadt Berlin eine IT-Plattform, die Digital City, auf. Sie soll eine zentrale Anlaufstelle für Start-ups werden.

Der WiWo-Gründer-Newsletter informiert Sie jeden Freitag über die wichtigsten Geschehnisse in der Start-up-Szene.

Bestellen Sie hier den Newsletter ▸

Neumacher

Die Autoren des Gründerportals

Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas

info@mariecharlottemaas.de

Marie-Charlotte Maas studierte Politikwissenschaft, Jura und Medienwissenschaft und schreibt als freie Journalistin vor allem über Wirtschafts- und Bildungsthemen. Beim Gründerportal übernimmt sie zusammen mit Miriam Binner, Steffen Ermisch und Manuel Heckel die redaktionelle Betreuung.

Alle Beiträge von Marie-Charlotte ▸
Manuel Heckel

Manuel Heckel

Manuel Heckel

heckel@jp4.de

beobachtet die digitale Transformation der Wirtschaft – von Start-ups über den Mittelstand bis zu den IT-Konzernen. Arbeitet als freier Wirtschaftsjournalist für Tageszeitungen und Magazine. Vorher hat er die Kölner Journalistenschule absolviert sowie Volkswirtschaftslehre und Politik studiert.

Alle Beiträge von Manuel ▸
Steffen Ermisch

Steffen Ermisch

Steffen Ermisch

ermisch@jp4.de

Steffen Ermisch ist freier Journalist. Er befasst sich in seinen Texten häufig mit technischen Innovationen und ihren Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft. Ihn fasziniert, wie leidenschaftlich Gründer ihre Ideen vorantreiben. Sein Handwerk hat der Kölner an der Journalistenschule seiner Heimatstadt gelernt.

Alle Beiträge von Steffen ▸
Miriam Binner

Miriam Binner

Miriam Binner

binner@jp4.de

arbeitet als freie Wirtschaftsjournalistin in Köln. Sie verfolgt die Digitalisierung der Arbeitswelt und der Bildung und beobachtet den Wandel der Energiewirtschaft. Ihr Studium hat sie in Volkswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre abgeschlossen, außerdem ist sie Absolventin der Kölner Journalistenschule.

Alle Beiträge von Miriam ▸

Sie haben ein Unternehmen gegründet und wollen uns Ihre Idee vorstellen?

Schreiben Sie uns ▸

Hier können Sie WiWo Gründer folgen

WiWo Gründer bei Twitter