Das Berliner Umzugsportal Move24 steht kurz vor dem Aus. Über die genauen Gründe der vorläufigen Insolvenz wurde nichts bekannt.

Das 2015 von Marcel Rangnow, Ante Krsanac und Anton Rummel gegründete Umzugsportal Move24 hat am vergangenen Freitag den Insolvenzantrag gestellt. Das berichtete Gründerszene zuerst. Zu den Gründen machte das Start-up keine Angaben.

Überraschend war die Nachricht vor allem deshalb, weil das Unternehmen im vergangenen Sommer 13 Millionen Euro von Investoren wie innogy Ventures, Holtzbrinck Ventures und DN Capital erhalten, und damit insgesamt mehr als 40 Millionen Euro eingesammelt hatte.

Das Ziel war es dem Kunden zukünftig alle Dienstleistungen rund um den Umzug aus einer Hand anzubieten und sie etwa bei der Suche nach dem passenden Stromanbieter oder dem geeigneten Fitnessstudio zu unterstützen. Gegenüber WirtschaftsWoche Gründer hatte Co-Gründer Anton Rummel damals von dem Ziel gesprochen bis Mitte 2018 schwarze Zahlen schreiben zu wollen. Ende 2016 hatte Move 24 eine Kooperation mit dem Wohnungsportal ImmobilienScout24 gestartet und somit seinen Erzrivalen Movinga angegriffen.