In der ersten Folge der neuen „Höhle der Löwen“-Staffel versuchten sechs Start-ups, an Geld zu kommen. Wer es am Ende geschafft hat und wer leer ausging.

19.45 Uhr: Willkommen zum WiWo-Gründer-Liveblog zur ersten Folge der neuen Staffel der „Höhle der Löwen“! Gleich müssen sich wieder sechs Start-ups vor den Investoren Jochen Schweizer, Frank Thelen, Judith Williams beweisen. Neu mit dabei sind außerdem Carsten Maschmeyer und der Hamburger Unternehmer Ralf Dümmel. Wir sind wieder live dabei auf Twitter und sammeln hier die schönsten Tweets.

19.50 Uhr: Lencke Steiner hatte angekündigt, dass sich nicht wieder als Juror antritt und auch Vural Öger zieht sich nach der Insolvenz seines Unternehmens als Investor zurück. Der Hamburger Unternehmer Ralf Dümmel ist in der 3. Staffel neu als Juror dabei. Im Interview hat er WirtschaftsWoche Gründer vor ein paar Wochen erzählt, in welche Produkte er investieren würde und wie wichtig Bauchgefühl ist.

19.55 Uhr: Dem können wir uns nur anschließen!

https://twitter.com/soeren_official/status/768132237934071808

20.08 Uhr: Bevor es gleich los geht, noch ein bisschen Service: Sechs Start-ups werden sich heute Abend den Löwen stellen. Welche das sein werden, haben wir zusammengefasst. Wie viele wohl ein Investment bekommen?

20.15 Uhr: Und loooooooos geht es! Wir sind ein bisschen aufgeregt und auch direkt schon wieder genervt von dem langen Intro. Das müssen die bei VOX noch üben!

20.20 Uhr: Den Anfang macht das Start-up Ankerkraut aus Hamburg. Gründer Stefan Lemcke lebte als Kind in Tansania – und brachte von dort seine Leidenschaft für Gewürze mit. Seit 2013 ist er mit dem Hamburger Start-up “Ankerkraut” am Markt. Jetzt braucht er Geld: 300.000 Euro braucht der Gründer, der das Unternehmen gemeinsam mit seiner Ehefrau leitet für Produktion und Vertrieb – abgeben will er dafür zehn Prozent an seinem Unternehmen.

20.28 Uhr: Jochen Schweizer steigt als erster Juror aus, auch Carsten Maschmeyer ist nicht überzeugt. Judith Williams und Ralf Dümmel sind auch raus. Bleibt Frank Thelen. Die Gründer von Ankerkraut scheinen sich zu überschätzen.

20.39 Uhr: Und da ist der erste Deal des Abends. Glückwunsch an Ankerkraut an Hamburg. Frank Thelen verspricht den Gründern den professionellen Ausbau des Online-Shops und eine gute Vermarktung.

20.45 Uhr: Pflanzen, die Namen haben. Das Start-up Evrgreen aus Köln hat zumindest eine originelle Idee. Ob es für einen Deal reicht? „Unsere Zielgruppe sind Leute, die mit Pflanzen bisher nicht klargekommen sind“, sagt Jan Nieling. Sie hoffen auf 500.000 Euro für ihr Start-up wofür sie 20 Prozent Firmenanteile anbieten. Das Geld soll unter anderem in den Ausbau ihres Online-Shops fließen.

20.53 Uhr

21.00 Uhr: Als erster Juror steigt Jochen Schweizer auf, Carsten Maschmeyer will es ganz genau wissen. Aber er ist ebenso überzeugt wie Frank Thelen. Langsam wird es eng für die Kölner. Ralf Dümmel ist vorsichtigt und steigt auch aus.

21.05 Uhr: Die Kölner bekommen kein Investment. Sie konnten als Gründer nicht überzeugen.