Die digitale Wiener Headhunting-Plattform JobRocker erhält rund eine Million Euro, unter anderem vom Münchner VC SURPLUS Invest.

Die in Wien ansässige digitale Headhunting-Plattform JobRocker erhält in seiner ersten großen Finanzierungsrunde rund eine Million Euro. Die genaue Summe wurde auf Nachfrage nicht bekannt gegeben.Lead-Investor ist der Münchner VC SURPLUS Invest. Mit Paul Scheithauer, Gründer und Geschäftsführer des eCommerce Startups onloom, ist außerdem ein ehemaliger Kunde des Start-ups an Bord.

Mit dem zusätzlichen Kapital soll die Expansion über die Grenzen Österreichs offiziell eingeleitet und die allgemeine Präsenz von JobRocker am Markt vorangetrieben werden: Neben dem Ausbau des Teams um weitere Schlüsselpositionen sowie der Weiterentwicklung der unternehmenseigenen Matching-Technologie, wird die erste umfassende Marketing-Kampagne in Österreich und Deutschland gestartet. Im Zuge dessen werden zusätzliche Standorte in München, Frankfurt und Berlin eröffnet.

Unternehmenseigene Matching-Technologie

“Es freut uns unglaublich, dass wir mit SURPLUS Invest einen starken Partner mit an Bord haben, der unsere Vision teilt und neben dem Kapital einen erheblichen Mehrwert durch Know-How sowie Netzwerk mitbringt. Wir haben uns viel Zeit bei der Auswahl eines Partners gelassen und mit SURPLUS Invest schlussendlich unseren Perfect Match gefunden“, sagt CEO Günther Strenn.

Durch die Kombination aus semantischer Matching-Technologie und erfahrenen Beratern will das 2015 gegründete JobRocker eine effiziente Mitarbeiterauswahl gewährleisten: Kandidaten erhalten nach der kostenlosen Registrierung Zugang zu den bisher nicht ausgeschriebenen Jobs. Ist eine passende Stelle verfügbar, die die angegebenen Anforderungen und Gehaltsvorstellungen abdeckt, wird ein Angebot direkt über die Plattform und die Mobile App versendet.

Kunden wie Metro und Raiffeisen

Die nach Mitarbeitern suchenden Unternehmen berät ein Fachberater bei der Formulierung des Stellenangebots sowie bei der Auswahl der Bewerber zu einem fixen Honorar.

Eigenen Angaben zufolge hat JobRocker bereits über 300 Unternehmen bei der Suche nach den passenden Mitarbeitern unterstützt, darunter Konzerne wie Metro, Raiffeisen oder Iglo. 30.000 aktive Profile und damit im Berufsleben stehende Personen seien auf der Plattform registriert, heißt es.