Die zwei Versicherungs-Start-ups schließen sich zur europaweit aktiven Digital Insurance Group zusammen. Der angriffslustige Gründer von Knip geht von Bord.

Knip ist als digitaler Versicherungsmakler gestartet, Komparu als Software-Plattform für Versicherungsunternehmen und -makler. Jetzt schließen sich die beiden Insurtechs – Knip mit Sitz in Zürich, Berlin, und Belgrad, Komparu aus Amsterdam – zur neu geschaffenen Digital Insurance Group zusammen. Man wolle durch die Fusion eine europäische Plattform für das Versicherungsgeschäft schaffen, heißt es in einer Mitteilung. Bereits im vergangenen Herbst hatten die beiden Start-ups eine Zusammenarbeit angekündigt, um gemeinsame Produkte zu programmieren. Jetzt folgt der nächste Schritt.

Der Hauptsitz der neuen Gesellschaft soll Amsterdam sein, Berlin bleibe aber ein zentraler Standort, teilt das Unternehmen auf Nachfrage mit. Mit 70 Mitarbeitern setze das neue Team darauf, sich stark gegenseitig zu ergänzen – bereits vor der Fusion habe man jedoch in einigen Bereichen Personal abgebaut. Weitere Veränderungen könnten sich im Verlauf der Fusion ergeben, heißt es auf Nachfrage von WiWo Gründer.

Dennis Just verlässt das Unternehmen

„Es ist ein wichtiger Meilenstein für diesen stark wachsenden Sektor, der mit disruptiver Technologie Innovationen im milliardenschweren Versicherungsmarkt voranbringt“, sagt Ingo Weber, der die neue Gruppe als CEO leiten wird. Er bringt Erfahrungen aus der Arbeit beim digitalen Vergleichsportal Verivox und aus der traditionellen Versicherungsbranche (mit Stationen bei Swiss Re und GE Insurance) mit. Nicht mehr an Bord der neuen Gruppe ist Knip-Gründer Dennis Just, der das Unternehmen verlassen wird. Er hatte in der Vergangenheit immer wieder den Angriff gewählt, wenn er Knip oder die Branche der Versicherungs-Start-ups angegriffen sah.

Knip ist bislang mit etwa 14 Millionen Euro Wagniskapital ausgestattet. Die Fusion der beiden Insurtechs wurde von den bestehenden Investoren Orange Growth Capital, Route66, Red Alpine und QED unterstützt und finanziell begleitet.