UVC Partners und Capnamic Ventures stecken 4,4 Millionen Euro in das Münchner Unternehmen. Das Geld soll in die Technologie- und Produktentwicklung fließen.

Innoactive, der in München ansässige Entwickler von Virtual und Augmented Reality Unternehmenssoftware, erhält ein Investment in Höhe von 4,4 Millionen Euro. Die Runde wird angeführt von Unternehmertum Venture Capital Partners (UVC Partners) und Capnamic Ventures.

Das frische Kapital soll vor allem in den Ausbau der Technologie- und Produktentwicklung und in die Vergrößerung des Entwicklerteam fließen. Außerdem wird der Ausbau des internationalen Vertriebs vorangetrieben.

Audi und Deutsche Bahn gehören zu den Kunden

Das Unternehmen unterstützt seit 2015 Kunden mit Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) Lösungen, darunter Volkswagen, MediaMarktSaturn, Carl Zeiss, Deutsche Bahn, Audi und Continental. Die von Innoactive entwickelte Software ermöglicht es beispielsweise Nutzern, die an verschiedenen Standorten des Unternehmens arbeiten, sich virtuell zu treffen.

Auch für die Weiterbildung von Mitarbeitern wird sie genutzt: “Gerade in den Bereichen Produktion und Logistik führt das große Einsparpotential durch Virtual Reality zu einer enormen Nachfrage nach VR Trainingsinhalten. Wir bieten mit unserer Innoactive Hub Plattform eine spannende Lösung mit geringen Einstiegsbarrieren um Trainingsinhalte schneller zu erstellen, effizienzsteigernd einzusetzen und unternehmensweit auszurollen”, erklärt Daniel Seidl, Gründer und CEO von Innoactive.