Gleich drei Start-ups aus dem Food-Bereich wollen den „Löwen“ in der heutigen Sendung Appetit auf ein Investment machen. Eine Vorschau.

Mit einer kleinen Überraschung wartet heute Abend „Die Höhle der Löwen“ auf: In Folge vier der Gründershow sehen sich die Start-ups einer veränderten Investoren-Jury gegenüber. Judith Williams, so gab bei Vox vorab bekannt, ist bei der Aufzeichnung krankheitsbedingt ausgefallen – auf ihrem Sessel nahm deswegen der Medienunternehmer Georg Kofler Platz.

Welche Geschäftsideen dem neuen „Löwen“-Rudel Appetit machen – hier schon die Bewerber im Kurzüberblick:

KletterLetter
Nicht Raubkatzen, sondern zahme Stubentiger haben Lutz Spendig (39) und Julia Posniak (36) mit KletterLetter im Visier. Entwickelt hat das Düsseldorfer Start-up Katzenmöbel in Buchstabenform – als stylische Alternative zu herkömmlichen Kratzbäumen. Noch sind die Herstellungskosten für die patentierten Designobjekte allerdings viel zu hoch. Größere Stückzahlen und günstigere Preise will das Gründerduo mit Hilfe eines Investors erreichen. Ihr Tauschangebot: 50.000 Euro gegen 20 Prozent der Firmenanteile.