Kurzüberblick: Heute geht es um Bewerbungen, Einbruchs- und Diebstahlschutz, Schwangerschaften, Privatköche und hochprozentige Drinks.

Zum vorerst letzten Mal in diesem Jahr sind heute Abend noch einmal Start-up-Pitches zur Primetime im Fernsehen zu sehen: Vox strahlt die zwölfte Folge der vierten Staffel von „Die Höhle der Löwen“ aus. WirtschaftsWoche Gründer begleitet die Sendung ab 20 Uhr wieder mit einem Liveblog hier auf der Seite und drüben bei Twitter.

Zur Vorbereitung auf die Sendung hier schon alle Gründer und ihre Geschäftsideen im Kurzüberblick:

Talentcube
Bewerber und Unternehmen schneller zusammenbringen wollen Sebastian Hust (29), Sebastian Niewöhner (28) und Hendrik Seiler (30) von Talentcube. Sie haben eine App entwickelt, mit der eine Videobewerbung per Smartphone möglich ist: Der Bewerber kann seinen Lebenslauf importieren und bekommt im Videointerview zunächst drei Fragen, die von der Personalabteilung vorab definiert werden, gestellt. So bekommt der Personalchef nicht nur einen fachlichen, sondern von Beginn an auch einen persönlichen Eindruck von dem Bewerber. Die Gründer werben damit, dass nachweislich die Hälfte der Vorstellungsgespräche überflüssig wird. Die drei Gründer aus München bieten 20 Prozent der Firmenanteile für ein Investment von 400.000 Euro an.