Happy Cheeze
Mit einer veganen Käsealternative tritt Happy Cheeze aus Cuxhaven an. Enttäuscht vom bestehenden Angebot, hat der ehemalige Unfallchirurg Mudar Mannah (44) lange in seiner heimischen Laborküche experimentiert. Hergestellt wird der Happy Cheeze nun aus Chashewkernen, die von Pilzkulturen fermentiert werden. Ähnlich wie Käse aus Milch muss auch die vegane Alternative wochenlang reifen. Eine eigene Manufaktur hat sich der Gründer zusammen mit seinem Geschäftspartner Rocky Wüst (35) bereits aufgebaut. Nach einem Rückschlag bei der Produktion wollen die Gründer nun neu durchstarten. Sie bieten zehn Prozent der Firmenanteile gegen 500.000 Euro.