Kunstseminare, Schaufeln für Katzenstreu, elektrische Zahnbürsten: Mit diesen Ideen buhlen Start-ups heute um die Gunst der TV-Investoren.

Noch immer keine Müdigkeit bei den Zuschauern: Mit einem Marktanteil von 16,8 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen hat „Die Höhle der Löwen“ in der vergangenen Woche einen neuen Quoten-Rekord erzielt. Die Deal-Quote lag indes bei 50 Prozent.

Eine Chance auf neue Bestwerte haben heute Abend sechs Start-ups, die vor eine leicht veränderte Jury treten. Der Medienunternehmer Georg Kofler vertritt im „Löwen“-Rudel von Folge acht Judith Williams. Wir verfolgen die Sendung heute Abend ab 20 Uhr im Liveblog und sammeln die besten Reaktionen aus dem Netz. Hier schon alle Ideen im Kurzüberblick:

ArtNight
Mit „ArtNight“ den Pinsel schwingen: Aimie-Sarah Henze (28) und David Neisinger (29) organisieren Mal-Workshops in Bars und Restaurants, bei denen Kunden unter Anleitung lokaler Künstler ein Meisterstück erschaffen. Was nach einer netten Abendunterhaltung klingt, ist laut den Gründern ein großes Geschäft, denn auf ihrer Online-Plattform vermarkten sie Events und verkaufen Tickets in ganz Deutschland. Ihr Ziel: „Die größte Plattform für kreative Erlebnisse in Europa zu sein“, so die Berlinerin. Um das zu erreichen, benötigen die beiden Gründer ein Investment von 150.000 Euro und bieten im Gegenzug eine Beteiligung von zehn Prozent an „ArtNight“.