Die Start-up-Schmiede Hanse Ventures verstärkt seinen Gesellschafterkreis auf insgesamt zehn Mitglieder und erhält eine Millionenfinanzierung.

Wie heute bekannt wurde, erweitert die 2010 gegründete Hamburger Start-up Schmiede Hanse Ventures seinen Gesellschafterkreis und erhält in der aktuellen Finanzierungsrunde frisches Kapital in „Millionenhöhe“. Zur genauen Summe wollte Marvin D. Andrä, der seit 2017 mit Jochen Maaß und Tobias Seikel die Geschäftsführung von Hanse Ventures bildet und zu den neuen Gesellschaftern zählt, auf Nachfrage von WirtschaftsWoche Online nicht äußern: „Dazu machen wir keine Angeben, da sind wir hanseatisch zurückhaltend.“

Neu zum Gesellschafterkreis gehören neben dem ehemaligen High-Tech Gründerfonds und Unister Manager Marvin D. Andrä der Business Angel und Innovationsmanager Klaus Haasis, der Familienunternehmer Christoph Kroschke sowie der Start-up Investor Henning Pentzlin.

Geld ist nur zweitrangig

Auch die Alt-Investoren Bernd Kundrun (ehemaliger CEO Gruner & Jahr) und Rolf Schmidt-Holtz (ehemaliger CEO Sony Music) haben sich an der Finanzierungsrunde beteiligt.

„Unser Fokus lag vor allem darauf den Gesellschafterkreis um die ausgewählten Persönlichkeiten zu erweitern und zukünftig auf ihr Know-How und ihr Netzwerk setzen zu können. Das Geld ist da nur zweitrangig“, so Marvin D. Andrä.

Die neuen Gesellschafter sollen sich aktiv einbringen und die Portfolio-Start-ups, darunter die Luxusmodeplattform Rebelle, das Proptech-Unternehmen Hausgold und das Altenpflegeportal pflege.de, mit strategischer Beratung sowie Kontakten unterstützen.