GetyourGuide vermittelt Urlaubsaktivitäten. Der Erfolg ließ bereits Booking.com anklopfen, doch die Gründer wollen an die Börse.

Von Jacqueline Goebel

Stadtführung in Köln? Boot-Trips in Vietnam? GetyourGuide hat beides im Programm. Seit fünf Jahren ist die Seite online und bietet inzwischen 30 000 Aktivitäten in 2500 Städten, von der Rundfahrt bis zum Museumsbesuch. Wer bucht, bekommt oft auch Rabatt oder spart sich die Warteschlange. Für den Service kassiert GetyourGuide bei den Führern und Veranstaltern 20 bis 30 Prozent Provision. Das ist mehr, als Hotelportale verlangen. „Hotels haben auch höhere Fixkosten, deshalb können wir mehr Provision nehmen als die Hotelportale“, sagt Gründer und Geschäftsführer Johannes Reck.

Nun will das Team in Asien wachsen. Geld genug ist da. Der US-Finanzinvestor KKR hat bereits investiert. Selbst Booking.com-Chef Darren Huston hat Interesse bekundet – weil er Getyour-Guide sogar kaufen will? „Zurzeit haben wir andere Pläne. Ich will lieber an die Börse“, sagt Reck. Allerdings will sich der Gründer dabei noch Zeit lassen, geplant sei der Schritt erst in einigen Jahren.

Steckbrief

GetyourGuide
Start: 2009
Gründer: Johannes Reck, Pascal Mathis, Tobias Rein, Martin Sieber, Tao Tao
Mitarbeiter: 200
Finanzierung: 93,5 Millionen US-Dollar
Investoren: KKR, Spark Capital, Highland Capital Partners, Sunstone Capital, Nokia Growth Partners