Die ProSiebenSat.1-Tochter Verivox übernimmt das Maklergeschäft des Heidelberger Start-ups. Das FinTech agiert zukünftig ausschließlich als eigene Versicherungsplattform.

Als Christian Wiens und Marius Blaesing ihren digitalen Versicherungsmanager im Herbst 2014 auf den Markt brachten, begann für die beiden Gründer eine Erfolgsgeschichte. Von Beginn an konnten sie namhafte Investoren von sich überzeugen, unter anderem die Commerzbank, Rocket Internet sowie die Interhyp-Gründer Robert Haselsteiner und Marcus Wolsdorf.

Jetzt verkündeten die Heidelberger einen Teil-Exit: Die ProSiebenSat.1-Tochter Verivox übernimmt das Maklergeschäft des Start-ups, zukünftig wolle Getsafe sich ausschließlich auf den Ausbau der eigenen Versicherungsplattform fokussieren, heißt es.

Bereits Anfang des Jahres hatten Wiens und Blaesing ihr Angebot um eine eigene Versicherungsplattform erweitert und gemeinsam mit dem Rückversicherer Munich Re eigene digitale Versicherungsprodukte entwickelt, die eigenen Angaben zufolge bereits über 30.000 mal per App verkauft wurden. Mit dem Erlös des Exits soll die Entwicklung weiterer Proddfrukte sowie die Expansion in neue Märkte finanziert werden. Die Verkaufssumme wurde nicht bekannt.

Mit dem Kauf von Getsafes Maklergeschäft setzt Verivox seine Übernahmestrategie fort: Bereits im letzten Jahr hatte das Preisvergleichsportal das Münchner Start-up Aboalarm sowie das insolvente FinTech Outbank übernommen.