Der Seriengründer und Juror der Höhle der Löwen, Frank Thelen, wird vom Düsseldorfer Landtag in die Bundesversammlung entsandt.

Es ist eine große Ehre für den Gründer und Unternehmer Frank Thelen: Wenn im Februar ein neuer Bundespräsident gewählt wird, darf auch er seine Stimme in Berlin abgeben. “Ich freue mich, dass durch meine Stimme der Bereich Technologie und Startups vertreten ist. Ich danke Christian Lindner und der FDP für die Nominierung,“ sagte Thelen gegenüber WirtschaftsWoche Gründer.

Insgesamt setzt sich die Bundesversammlung aus 1260 Mitgliedern zusammen, darunter alle 630 Abgeordnete des Bundestages. Die andere Hälfte wird von den Landesparlamenten entsandt. So wird neben Frank Thelen auch Entertainer Hape Kerkeling, Schauspielerin Veronica Ferres und Silbermond-Sängerin Stefanie Kloß zur Urne schreiten.

Frank Thelen ist Multimillionär. Als Vorstand einer Risikokapital-Firma investiert er in kleine Unternehmen, berät Tochterfirmen von Microsoft und ist Juror der Unterhaltungsshow „Die Höhle der Löwen“. Dabei werben junge Unternehmen um Beteiligungen von fünf verschiedenen Investoren. Gleichzeitig hat er zahlreiche Start-ups gegründet und schon in der Frühphase in Start-ups wie MyTaxi, kaufda, hole19 oder 6wunderkinder investiert.