Im Elevator Pitch wollen die Gründer von Ein Stück Land, Hinrich Carstensen
und Lina Kypke, überzeugen. Sie verpacken Fleischpakete neu – und schlachten erst bei genug Nachfrage.

Eine halbe Minute mit Investor Oliver Samwerim Fahrstuhl: Wie lautet euer Elevator Pitch?
Wir würden ihm natürlich Fleisch verkaufen. Bei uns teilen sich Kunden ein Rind. Wir bieten jeweils ein Tier im Internet an. Und die Käufer können ein 6,5-Kilo-Fleischpaket davon vorbestellen. Haben wir genug zusammen, wird das Rind geschlachtet. Es sind nur Galloway-Rinder aus Schleswig-Holstein. Und die Käufer müssen auch Rouladen, Würste und Gulasch nehmen – das Tier besteht aus mehr als Filetsteaks.

Wie seid ihr auf die Idee gekommen?
Hinrichs Eltern bekamen ihre Galloway-Rinder nicht vermarktet. Lina hatte die Idee, sie als Frischfleisch zu verkaufen.

Wann ist euch das letzte Mal das Geld ausgegangen – und wie habt ihr überlebt?
Vor Kurzem. Wir hatten hohe Anfangsinvestitionen – von Kühltruhen bis zur Homepage. Aber unsere Familien haben uns unterstützt.

Werdet ihr jemals Geld verdienen?
Inzwischen haben wir 30 Rinder verkauft und 140 weitere im Portfolio. Der Kunde zahlt erst, dann wird geschlachtet. Das deckt unsere Kosten, wir machen sogar Gewinn.

Eure Kultur ist:
a) perfektionistisch wie bei Apple
b) nerdig wie bei Google
c) gnadenlos wie bei Uber
d) …beim Auspackerlebnis ist Apple unser Vorbild. Ansonsten ist unsere Kultur eher: ehrlich wie beim Bauern um die Ecke.

Wie sieht es mit Vielfalt in eurem Unternehmen aus?
Wir sind derzeit nur zu zweit, so liegt die Frauenquote bei 50 Prozent.

Was war euer größter Rückschlag?
Derzeit können wir nur auf wenige Galloway-Rinder zugreifen. Deshalb werben wir gerade mehr Landwirte an, die Tiere über uns zu verkaufen.

Wo steht ihr in fünf Jahren?
Dann bieten wir auch Schwein und Geflügel und haben Niederlassungen in allen Bundesländern

Fakten zum Start-up

Zahl der Kunden: 750 Kunden, derzeit begrenzt auf zwei geschlachtete Rinder pro Woche
Gründung: 2017
Mitarbeiter: Zwei Gründer, vier Mitarbeiter werden in den nächsten Wochen eingestellt
Finanzierung: Eigenes Geld