Die Berliner Digitalagentur RCKT soll als Betreiber der zentralen Hub Agency regionale Hubs vernetzen und international sichtbar machen.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat die Digitalagentur RCKT als neuen Betreiber seiner Hub Agency aus rund 30 Bewerbern ausgewählt.

Die Digital Hub Initiative des BMWi wurde im November 2016 mit dem Ziel gestartet starke deutsche Digital Hubs, in denen Wirtschaft, Start-ups und Wissenschaft eng zusammenarbeiten, national und international zu vernetzen und sichtbar zu machen. Durch die positiven Beispiele soll eine Ansiedlung von internationalen Start-ups in Deutschland vorangetrieben werden.

Frankfurt, Hamburg, Dortmund, München und Berlin stehen als Hubs bereits fest, sieben weitere Städte sollen noch ausgezeichnet werden.

Zusammenarbeit mit Kommunikationsagentur CNC

„Wir freuen uns sehr auf die Aufgabe, als Betreiber der zentralen Hub Agency des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie die Digitalisierung in und über Deutschland hinaus voranzubringen. Um die digitale Zukunft erfolgreich zu gestalten, werden wir über alle gesellschaftlichen Bereiche hinweg eng zusammenarbeiten. Die Hub Initiative ist nicht nur Anlaufstelle für exzellente Wissenschaft und etablierte Unternehmen, sondern auch für innovative Start-ups und mutige Ideen“, sagt RCKT-Gründer Nils Seger.

Die Firma, die vor zwei Jahren vom Berliner Inkubator Rocket Internet als Ausgründung gestartet wurde, hat bereits zahlreiche Start-ups beim Launch begleitet. Als Konsortiumspartner für die Hub Agency steht RCKT die Kommunikationsagentur CNC zur Seite.