Eine Vielzahl an erfolgreichen Start-ups ist oft auch ein Indikator für eine florierende Wirschaft. Diese 15  deutschen Start-ups haben eine blühende Zukunft vor sich.

Der Global Venture Capital Report der Venture-Capital-Datenbank CB Insights listet jedes Quartal die vielversprechendsten Start-ups und hat sich nun deutsche Jungunternehmen angeschaut, die schon in einem frühen Stadium eine hohe Eigendynamik erreicht haben und die erst 2014 oder später gegründet wurden. Dabei dürfen sie bislang nicht mehr als zehn Millionen US-Dollar eingenommen haben. Betrachtet werden dabei auch, die Erwähnungen in den Medien, Twitter- und verschiedene Webtraffic-Indikatoren.

Gewinner und zugleich das bekannteste Start-up ist der Online-Shop Juniqe. Die Berliner Jungunternehmer bieten die Werke von Hunderten internationaler Künstler nicht nur als Kopie zum Aufhängen an, sondern bringen sie auf Wunsch auch auf Shirts, Bettwäsche und Handyhüllen. „Wir sind mit der Vision gestartet, die bekannteste Destination für erschwingliche, aber trotzdem einzigartige Kunst zu schaffen“, sagt Lea Lange in einem früheren Interview. In der Übersicht nun erreicht das Start-up den ersten Platz, vor allem durch sein Wachstum im Web-Traffic. Platz zwei und drei dagegen sind deutlich überraschender.